MO - FR I 19:00

Garnele / Avocado / Papaya

Zutaten
für Personen
Blüten essbar 5 Stk.
Avocados 2 Stk.
Papaya 1 Stk.
Chilischote 1 Stk.
Schalotten 4 Stk.
Limetten 2 Stk.
Limettenzesten 2 Stk.
Knoblauchzehe 0,5 Stk.
Ingwer 1 Stk.
Zucker 1 EL
Koriander frisch Stk.
Butter
Salz und Pfeffer
Chiliflocken
Für die Riesengarnele:
Knoblauchzehe 1 Stk.
Öl 2 EL
Chilipulver
Salz und Pfeffer
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1297,04 (310)
Eiweiß 0.00g
Kohlehydrate 14.29g
Fett 28.53g
Zubereitungsschritte

1 Für das Avocado-Papaya-Tartar werden zunächst die Avocados entkernt, geschält und in kleine Würfel geschnitten. Diese werden mit Kern in einer Schüssel mit Frischhaltefolie abgedeckt. Auch die Papaya wird geschält, entkernt, in feine Würfel geschnitten und abgedeckt.

2 Die Schalotten werden gewürfelt und in einem kleinen Topf mit etwas Butter angeschwitzt. Dann werden die klein geschnittene Chili, der in kleine Würfel zerkleinerte Ingwer, die Limettenzesten, der Zucker und die Knoblauchzehe dazu gegeben. Unter Rühren ca. 3 Minuten köcheln lassen. Nun kommt der Limettensaft hinzu. Das Ganze wird nach weiteren 2 Minuten vom Herd genommen und zum Abkühlen von der Herdplatte gestellt. Den Knoblauch entfernen und entsorgen.

3 Wenn alles kalt ist, werden alle Zutaten vorsichtig miteinander vermengt, damit die Avocado nicht zu breiig wird. Nach Belieben mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Die Riesengarnelen werden zunächst geschält, entdarmt und abgewaschen. Anschließend werden die Garnelen trocken getupft und in einer Schüssel mit etwas Öl, Salz, Pfeffer und Chiliflocken verrührt.

5 Das Avocado-Papaya-Tatar wird mit Hilfe eines großen Servierringes auf den Tellern angerichtet. In der Zwischenzeit werden die Garnelen in einer heißen Pfanne mit Öl und Knoblauch kurz angebraten. Anschließend werden diese auf Küchenkrepp von überschüssigem Fett befreit. Nun kann die Garnele seitlich an das Avocado-Papaya-Tatar platziert werden. Zur Verzierung kann man eine essbare Blüte auf das Tatar legen und klein geschnittenen Koriander auf dem Teller verstreuen.

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze