Demnächst wieder im Programm

Gebratener Rücken vom Karwendelhirsch, Kartoffellauchstrudel, Preiselbeerbirne

Zutaten
für Personen
Hirschrücken
Wurzelgemüse 200 g
Tomatenmark 2 EL
Rotwein 0,125 Liter
Preiselbeeren frisch 2 EL
Wildfond 0,25 Liter
oder
Salz
Pfeffer
Wacholderbeeren
Rosmarin
Kartoffelstrudel
Lauch 50 g
Speckwürfel 100 g
Strudelblätter 1
Eigelb 1
Salz
Pfeffer
Muskat
Preiselbeerbirne
Preiselbeeren frisch
Zucker
Zimtrinde
Gewürznelken
Zitronensaft
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 120 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 263,592 (63)
Eiweiß 3.48g
Kohlehydrate 7.21g
Fett 1.50g
Zubereitungsschritte

Hirschrücken

1 Den Hirschrücken mit Salz und Pfeffer würzen und in Öl von beiden Seiten anbraten.

2 Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und im vorgeheizten Backrohr bei 80 Grad rosa garen.

3 Für die Soße das Wurzelgemüse anrösten, Tomatenmark hinzugeben, mit Rotwein ablöschen und anschließend mit dem Wildfond (oder der Brühe) aufgießen. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren, Preiselbeeren und Rosmarin würzen.

4 Die Soße ca. 30 Minuten köcheln lassen, passieren und noch einmal abschmecken.

Kartoffelstrudel

5 Die Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken und mit Lauchstreifen, Speckwürfeln, Salz, Pfeffer, Muskat und einem Eigelb vermengen.

6 Dann die Masse auf ein mit Butter bestrichenes Strudelblatt streichen, einrollen, mit flüssiger Butter bestreichen und anschließend bei 150 Grad backen.

Preiselbeerbirne

7 Zuerst die Birne schälen und halbieren. Die halbierte Birne dann im Wasser mit Zucker, Zimtrinde, Gewürznelken und Zitronensaft aufkochen und ziehen lassen.

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"
00:00 | 03:38

Belle La Donna erkocht sich 21 Punkte

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"