Aktuell nicht im Programm

Gebratenes Emu-Medaillon in Lemon Myrtle auf Papayasalat und Tandooriremoulade

Zutaten
für Personen
Papayasalat
Schalotte gewürfelt 1 Stk.
Knoblauch gehackt 2 Stk.
Limette unbehandelt 2 Stk.
Limettenabrieb 1 TL
Sojasoße 4 EL
Fischsoße 1 EL
Sesamöl 1 EL
Chilischoten fein gehackt 1 Stk.
Palmzucker 2 EL
Koriander fein gehackt 2 EL
Tandooriremoulade
Mayonnaise 100 ml
Tandoori-Gewürz 1 EL
Zitronensaft 1 Schuss
Knoblauch gehackt 1 Stk.
Emufilet
Australische Zitronenmyrte 2 EL
Fleur de sel 1 Prise
Pfeffer schwarz 1 Prise
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 260 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1154,784 (276)
Eiweiß 16.35g
Kohlenhydrate 11.27g
Fett 18.42g
Zubereitungsschritte

Papayasalat

1 Die Papaya schälen und entkernen und in feine Streifen schneiden. Alle weiteren Zutaten in einer Schüssel zu einem Dressing verrühren. Über die Papaya geben und etwa eine Stunde durchziehen lassen.

Tandooriremoulade

2 Die Tandooriremoulade ergibt sich aus der Mischung von Mayonnaise und dem Püree der Kartoffel. Der Geschmack wird durch die Zugabe von der Knoblauchzehe und dem Zitronensaft abgerundet. Je nach Bedarf mit Tandooripulver abschmecken.

Emu-Filets

3 Das Emufilet scharf anbraten und danach im Lemonmyrte, Fleur de Sel und Pfeffer welzen. Anschließend bei 68 Grad für 2,5 Stunden im Ofen garen (Niedriggarmethode). Zum Schluss alles schön anrichten.

Ein echt zwanghaftes Dinner
00:00 | 09:15

Hanka glaubt Marc kein Wort

Ein echt zwanghaftes Dinner