MO - FR I 19:00

"Gelato di Ricotta" (Ricottaeis mit Kompott)

Stefanies Nachspeise

Zutaten
für Personen
Eis
Eigelb 5 Stk.
Puderzucker 100 g
Schlagsahne 375 ml
Amaretto 2 EL
brauner Rum 1 EL
Limettenzesten 1 TL
Kompott
Weißwein 125 ml
Zucker 100 g
Dekoration
Pinienkerne 50 g
Öl
Pistazien 20 g
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 280 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 824,248 (197)
Eiweiß 5.08g
Kohlehydrate 17.31g
Fett 10.68g
Zubereitungsschritte

Eis

1 Den Ricotta durch ein Sieb streichen. Eigelb und Puderzucker schaumig schlagen. Die Sahne steif schlagen. Den Ricotta unter den Eigelbschaum heben, Amaretto, Rum und Limettenschalen dazugeben und zum Schluss die Sahne unterheben. Die Masse mindestens 4 Std. tiefgefrieren.

Kompott

2 Den Wein mit Zucker aufkochen. Die Aprikosenhälften (aus der Konserve) bei milder Hitze 3-4 Min. darin dünsten und erkalten lassen.

Dekoration

3 Den Puderzucker in einem Topf zu braunem Karamell schmelzen. Die Pinienkerne unterrühren. Den Krokant auf ein geöltes Backblech (alt. Backpapier) gießen und mit dem geölten Nudelholz flach drücken, erkalten lassen und in einem Gefrierbeutel mit der grob zerdrücken.

Anrichten

4 Das Ricotta-Eis 1 Std. vor dem Servieren im Kühlschrank antauen lassen. Mit einem Portionierer auf vorgekühlte Teller geben. Das Kompott drum herum verteilen, mit Aprikosenhälften, Krokant und Pistazien dekorieren.

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze