Dienstags I 20:15

Geschickt eingefädelt 2016: Wer stolpert im Halbfinale über zu "Schwere Stoffe"?

Das Wochenmotto bei "Geschickt eingefädelt" wird zu einer besonders schweren Aufgabe

Bei "Geschickt eingefädelt – Wer näht am besten?" warten im Halbfinale nicht nur schwere Aufgaben, sondern ganz im Sinne des Wochenmottos auch "Schwere Stoffe" auf die Kandidaten. Die vier verbliebenen Hobbyschneider Julian, Anika, Felix und Tanja werden alles geben müssen, um die strengen Juroren, Star-Designer Guido Maria Kretschmer und Schneidermeisterin Inge Szoltysik-Sparrer, von sich überzeugen.

- Anzeige -

Schockmoment bei der Verkündung der Upcycling-Aufgabe

Während es in der letzten Ausgabe von "Geschickt eingefädelt" heiß wurde und die Kandidaten am lebenden Objekt schneidern mussten, geht es in der fünften Sendung vor allem um "Schwere Stoffe". Die Wochenaufgabe hat es in sich. Für die Kandidaten geht es jetzt wirklich um alles. Im Halbfinale werden Inge Szoltysik-Sparrer und Guido Maria Kretschmer ganz genau hinschauen und keine Nähpatzer mehr durchgehen lassen.

Umso größer ist der Schock als die "Geschickt eingefädelt"-Halbfinalisten die Upcycling-Aufgabe erfahren: Verwandele einen Taucheranzug. Wie sollen die Kandidaten den Neoprenanzug nur in ein modisches Meisterstück verwandeln? Eine echte Horroraufgabe, die ganz deutlich zeigt: Die Anforderungen werden von Woche zu Woche immer anspruchsvoller. Star-Designer Guido Maria Kretschmer macht die Aufgabe mit seinen Kommentaren nicht leichter.

Wer bei dieser schweren Aufgabe das Meisterstück der Woche näht und wer es am Ende ins Finale schafft, zeigen wir am 06. Dezember um 20.15 Uhr.

Die besten drei Kandidaten kämpfen um den Titel
00:00 | 00:25

Das große Finale steht bevor

Die besten drei Kandidaten kämpfen um den Titel