Dienstags I 20:15

Geschickt eingefädelt - Wer näht am besten?: Die Kandidaten gehen in Folge 3 ans Limit

Die Kandidaten unter Druck: "Da schmeiße ich es lieber weg"

Die dritte Folge von 'Geschickt eingefädelt' verspricht, spannend zu werden – denn die Kandidaten kommen ziemlich an ihre Grenzen. Unter dem Motto "Lieblingsstoffe" steht das Motto der Woche. Und die Nähbegeisterten sind nicht alle glücklich darüber.

- Anzeige -
Bei 'Geschickt eingefädelt' ist Celine nicht mit der Aufgabe zufrieden
Celine ist mit der Aufgabe in Woche drei nicht zufrieden.

"Motorüberlastung", fasst Celine die Problematik der Woche zusammen. Meike dagegen geht dazu über, nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Nähmaschine zu motivieren: "Du schaffst das. Du schaffst das!" Doch sie hat große Probleme: "Es ist ätzend. Das ist ein hässliches, scheußliches Projekt." Aber wie lautet die Aufgabe in Woche drei bei 'Geschickt eingefädelt'? In der ersten Challenge, der Technikaufgabe, geht es um den Vokuhila der männlichen Kleidungsstücke: die Jogginghose! Und in der Upcyclingaufgabe müssen die Kandidaten eine Second-Hand-Jeans in ein neues Kleidungsstück verwandeln – und zwar so, dass man die alte Hose am Ende nicht wiedererkennt.

"Wenn irgendetwas schief läuft, schmeiße ich es lieber weg und fange noch mal neu an", meint Florian. Denn im Gegensatz zu Woche zwei, die genau seine war und die er mit dem Meisterstück der Woche beenden konnte, liegt im diese Woche gar nicht: "Einmal habe ich eine Hose genäht. Ein einziges Mal ..." Wie sich die Kandidaten schlagen und wer 'Geschickt eingefädelt' verlassen muss, gibt es am 17. November um 20.15 Uhr bei VOX zu sehen.

Heidi muss das Nähatelier verlassen
00:00 | 02:22

Anika näht ihr erstes Meisterstück der Woche

Heidi muss das Nähatelier verlassen