Dienstags I 20:15

Geschickt eingefädelt - Wer näht am besten?: Meike bricht in Tränen aus

Kandidatin Meike ist enttäuscht: "Das ist ein hässliches Projekt"

Diese Aufgabe ist so gar nicht nach Meikes Geschmack: Denn mit der Technikaufgabe – dem Nähen einer Jogginghose – kommt sie in der dritten Woche von 'Geschickt eingefädelt - Wer näht am besten?' gar nicht zurecht. Verzweifelt sitzt sie nach einer halben Stunde Zeit an ihrem Platz und weiß nicht, was sie tun soll. Hat Meike schon resigniert oder muss sie nur mal ordentlich Dampf ablassen?

- Anzeige -
'Geschickt eingefädelt'-Kandidatin Meike bricht in Tränen aus
Die Aufgabe, eine Jogginghose zu nähen, gefällt Meike überhaupt nicht.

Die Jurorinnen Inge Szoltysik-Sparrer und Anke Müller versuchen, den Grund für Meikes Problem mit der Technikaufgabe herauszufinden. "Liebe, liebe Meike. Wie sieht es aus?", wollen die 'Geschickt eingefädelt'-Jurorinnen wissen. Die knappe Antwort: "Ätzend!" Inge Szoltysik-Sparrer und Anke Müller haken nach: "Du magst die Aufgabe gar nicht?" Meike verneint und muss gestehen: "Ich kann das nicht dekorieren."

Aus ihrer Erfahrung weiß Inge Szoltysik-Sparrer, dass Meike vor allem die Grundlagen nähen und die Zeit im Auge behalten sollte: "Guck, dass du zeitlich das Ziel erreichst und wenn du dann noch Zeit hast, machst du Deko." Doch Meike scheint aufgegeben zu haben: "Das sind schief genähte Taschen hier. Es wird einfach blöd aussehen." Dann bricht die 'Geschickt eingefädelt'-Kandidatin vor lauter Verzweiflung in Tränen aus.

Guido Maria Kretschmer versucht, Meike aufzumuntern

Hat Meike damit ihre Chance verspielt, bei 'Geschickt eingefädelt - Wer näht am besten?' weiter zu kommen? Hilfe muss her – und Rettung naht! Denn wenn es seinen Kandidatinnen und Kandidaten nicht gut geht, vergisst Guido Maria Kretschmer seine Rolle als Juror und eilt zur Hilfe herbei. "Meike, lass dich drücken", beginnt der Juror seine Rettungsmission. Doch Meike wehrt ab: "Mir ist nicht mehr zu helfen."

Für Guido Maria Kretschmer ist aber noch nichts verloren: "Ich helfe dir. Soll ich mich neben dich setzen und wir machen das zusammen?" Als Meike weinend den Kopf schüttelt, erkennt der Designer: "Du hasst die Jogginghose, oder?" Meike gibt zu: "Das ist ein hässliches, scheußliches Projekt."

Mit viel Feingefühl versucht Guido Maria Kretschmer, der 'Geschickt eingefädelt'-Kandidatin gut zuzureden und ihr mit Tipps und Ratschlägen Inspiration zu geben: "Meike braucht eine Hand, die sie hält. Sie ist ein toughes, großes Mädchen, aber auch sehr widerspenstig. Sie ist so fokussiert auf Kleidchen, das ist ihr Problem. Es ist weniger die Jogginghose, sondern es ist in ihr." Dann aber überlegt Frauenversteher Guido Maria Kretschmer auch: "Vielleicht hat sie auch ihre Tage. Ich denke, sie ist prämenstrual."

Die besten drei Kandidaten kämpfen um den Titel
00:00 | 00:25

Das große Finale steht bevor

Die besten drei Kandidaten kämpfen um den Titel