Dienstags I 20:15

Geschickt eingefädelt - Wer näht am besten?: Mit dieser Jury-Entscheidung hat niemand gerechnet

Tobias näht das Meisterstück in Woche drei

Was für eine riesige Überraschung in der dritten Folge von 'Geschickt eingefädelt - Wer näht am besten?'! Denn als die Jury zur finalen Verkündung vor die Kandidaten tritt, sind alle sehr aufgeregt. Keiner kann sich sicher sein, weiterzukommen. Während ihrer Technik- und Upcycling-Aufgabe zum Motto der Woche 'Lieblingsstoffe' haben alle Kandidaten mit ganz unterschiedlichen Hindernissen zu kämpfen gehabt.

- Anzeige -
Die 'Geschickt eingefädelt'-Jury überrascht die Kandidaten in der dritten Woche mit ihrer Entscheidung
Die Jury überrascht die Kandidaten in der dritten Woche mit ihrer Entscheidung.

Ines ist mit dem Nähen ihrer Jogginghose hervorragend klar gekommen und hat das beste Ergebnis der Technikaufgabe erzielt, während Meike nach großen Problemen nicht mit dem Ergebnis zufrieden ist. Tobias und Florian sind ebenfalls keine großen Fans der Jogginghosen-Aufgabe gewesen, können aber mit ihrer Leistung beim Upcycling zufrieden sein. Und Ella und Celine sind beide gewohnt ruhig in ihre Aufgaben gegangen, die sie solide gemeistert haben. Wie aber bewertet das die Jury um Guido Maria Kretschmer, Anke Müller und Inge Szoltysik-Sparrer?

"Wie in jeder Woche haben wir auch in dieser Woche das Meisterstück der Woche gekürt. Und es ist von ... Tobias", verkündet die Jury. Mit seinem bodenlangen Kleid aus Seide, in das er Teile einer alten Jeans eingearbeitet und diese so upgecyclet hat, kann Tobias auf ganzer Linie punkten – und er freut sich sichtlich.

Alle 'Geschickt eingefädelt'-Kandidaten sind weiter

Auch die anderen Kandidaten geben zu, dass sie von Tobias "Meisterstück" begeistert sind. "Ich fand Tobis Meisterstück der Woche genial, der Stoff war superschön und fiel perfekt", meint Celine und auch Florian lobt: "Er hat da ja schätzungsweise 300 Euro an Seide verballert, da ist natürlich etwas traumhaftes bei rausgekommen und es ist absolut verdient."

Dann aber kommt der unangenehme Part jeder Jury-Verkündung: Die Kandidaten erfahren, wer 'Geschickt eingefädelt - Wer näht am besten?' verlassen muss. "Es ist auch Teil unserer Sendung, dass wir uns von einem von euch verabschieden müssen", beginnt Guido Maria Kretschmer die finale Entscheidung. "In dieser Woche verlässt uns ... leider muss ich sagen ... niemand!", erklärt Guido Maria Kretschmer. Die Kandidaten sind zunächst total perplex, dann aber realisieren sie, dass alle sechs noch einmal eine Chance bekommen.

"Die Entscheidung der Jury kam natürlich wahnsinnig überraschend", resümiert Ines. Doch Guido Maria Kretschmer kann das Urteil begründen: "Unsere Kandidaten sind wirklich Achterbahn mit uns gefahren. Sie sind toll gewesen und in der nächsten Aufgabe war es ganz schlecht. Und da jemanden zu finden, der extrem schlecht war, um rauszufallen, das war uns nicht möglich. Es gab zwei Kandidaten, die für uns Wackelkandidaten waren." Da sich die Jury nicht entscheiden konnte, sind in der vierten Woche bei 'Geschickt eingefädelt - Wer näht am besten?' weiterhin sechs Kandidaten im Rennen.

Heidi muss das Nähatelier verlassen
00:00 | 02:22

Anika näht ihr erstes Meisterstück der Woche

Heidi muss das Nähatelier verlassen