Demnächst wieder im Programm

Gestresste Pinguine sorgen für Probleme

Nicolle Müller soll das Vertrauen wieder herstellen

Ein Freizeitbad hat ein Problem mit seiner größten Attraktion. Hier können die Badegäste mit Humboldt-Pinguinen schwimmen, doch die Pinguine sind gestresst. Denn seit vier Jungtiere auf der Anlage geschlüpft sind, geht es drunter und drüber. Filmtiertrainerin Nicolle Müller hat vor einiger Zeit mit den alten Tieren trainiert, damit diese sich anfassen lassen, nicht so schnell in Panik geraten und dadurch unter anderem tierärztlich untersucht werden können.

- Anzeige -

Jetzt droht ihre Arbeit aber von den vier Jungpinguinen sabotiert zu werden. Denn wenn im Gehege etwas außer der Reihe passiert, geraten die Kleinen in Panik und stecken alle anderen mit an. Nicolle Müller kommt erneut zu Hilfe und freut sich, ihren Lieblingspinguin Paul wieder zu treffen. Jetzt will sie das Training wieder auffrischen und dabei auch das Vertrauen der Jungtiere wieder gewinnen. Das versucht mit einem Ringspiel. Die älteren Tiere spielen mit, doch den Jungtieren gefällt das Ganze zunächst überhaupt nicht.

Doch: Es ist kaum zu glauben, aber nach einiger Zeit gesellen sich auch die Kleinen dazu. Ihre Neugier hat gesiegt! Wenn alle anderen das Spiel so toll finden, muss ja irgendwas dran sein. Die Pflegerin ist zuversichtlich und setzt auf weiteres Training - und auf "Bestechungsfisch".