Gilmore Girls Episodenguide

Gilmore Girls Episodenguide

88+89/V Ohne Worte; Ein Brief mit Folgen

Rory ist mit Dean im Bett gelandet und muss nun eine Moralpredigt ihrer Mutter über sich ergehen lassen, weil Dean verheiratet ist. Daraufhin schaltet Rory auf stur und weigert sich, auch nur ein Wort mir ihrer Mutter zu wechseln. Da kommt ihr ein Angebot ihrer Großmutter gerade recht: Emily will die durch die Trennung von Richard gewonnene Freiheit genießen und den Sommer über gemeinsam mit Rory durch Europa reisen.

- Anzeige -

Dean verhält sich derweil ziemlich kindisch und behandelt die ahnungslose Lindsay so, als hätte sie ihn enttäuscht. Völlig verzweifelt versucht Lindsay daraufhin alles, um Deans Liebe zurückzugewinnen, doch er bleibt für sie ein verschlossenes Buch. Ebenso kindisch ist das Verhalten von Lorelai, die nach einer heftigen Knutscherei mit Luke nun nicht weiß, ob sie mit ihm zusammen ist oder nicht. Am Telefon einigen sich die beiden schließlich darauf, es miteinander zu versuchen. Dann ereilt Luke jedoch ein Hilferuf seiner Schwester aus Maine, und die beiden Frischverliebten müssen ihr vereinbartes Treffen bis auf weiteres verschieben.

Rory und Emily verbringen unterdessen eine schöne Zeit in Europa. Vor allem Emily genießt nach der Trennung von Richard die Reise sehr und erfreut sich an den vielen Komplimenten fremder Männer. Zwischen Rory und Lorelai herrscht dagegen noch immer eisiges Schweigen. Dann wendet sich Rory jedoch mit einer Bitte an ihre Mutter: Sie soll Dean einen Brief übergeben, den Rory nicht schicken will, damit Lindsay nichts davon mitbekommt. Die Mühe war allerdings umsonst, denn Lindsay findet den Brief trotzdem und schmeißt Dean in hohem Bogen raus.

Als Rory wenig später wieder im Lande ist, kommt es zu einer unangenehmen Begegnung zwischen ihr und Lindsays Mutter Theresa. Völlig verwirrt will Rory daraufhin mit Dean reden, doch der wendet sich von ihr ab. Unterdessen hat Luke seiner Schwester und ihrem Mann T.J. auf dem Mittelaltermarkt ausgeholfen, nachdem die beiden einen Unfall hatten. Nach sieben Wochen kehrt er nun endlich nach Stars Hollow und zu seiner geliebten Lorelai zurück, doch zu einem Treffen kommt es auch jetzt nicht...

Hintergrund:

Wer ist die Mutter, wer die Tochter? Das fragt sich in der Familie Gilmore nicht nur das jüngste Mitglied Rory. Die Yale-Studentin leidet zwar an typischen Teenagersorgen, ist aber oft vernünftiger als ihre Mutter Lorelai, die ihre Umgebung gerne mal mit verrückten Einfällen und schlagfertigen Sprüchen durcheinander bringt. Doch trotz aller Gegensätze halten die beiden kaffeesüchtigen "Gilmore Girls" zusammen wie Pech und Schwefel - auch wenn es manchmal gewaltig kracht.

Lorelai lebt in Stars Hollow, einer Kleinstadt in Connecticut, in der sie ein Hotel leitet - und in der getratscht wird, was das Zeug hält. So auch damals, als Lorelai mit 16 Jahren ihre Tochter zur Welt brachte. Ihre konservativen Eltern waren wenig erfreut darüber, deshalb zog Lorelai aus und nahm ihr Leben als allein erziehende Mutter selbst in die Hand. Doch dann wurde Rory an einer Privatschule angenommen, die Lorelai sich nicht leisten konnte. Schweren Herzens bat sie ihre Eltern um Hilfe, die seitdem wieder rege an ihrem Leben teilhaben - nicht nur zu Lorelais Freude, aber immer zu "ihrem Besten".

Die generationenübergreifende Serie über Familie und Freundschaft zeichnet sich vor allem durch geistreiche Hochgeschwindigkeits-Dialoge, skurrile Figuren und realitätsbezogene Konflikte aus. In den USA läuft sie bereits in der sechsten Staffel und ist eine der erfolgreichsten Serien bei TheWB. Die Episodendrehbücher sprühen vor Charme und Witz: Mutter und Tochter sind (...) Champions in Schlagfertigkeit. Was Lorelai an popkulturellen Anspielungen einbringt, weiß ihre belesene Tochter Rory mit klassischer Bildung zu kontern. (...) für das Nachmittagsprogramm viel zu schade".