SONNTAGS I 14:30 UND DIENSTAGS I 22:50

Goodbye Deutschland: Chaos-Auswanderer Jens bittet Jenny um Unterstützung

Ex-Verlobte soll ihm bei der Wahl zum "Mister Mittelmeer" helfen

Auf Mallorca versucht "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Jens, Badehosen und T-Shirts mit seinem Konterfei an den Mann zu bringen. Der 45-Jährige will eine Schönheitswahl organisieren, bei dem "Mister Mittelmeer" gekürt werden soll. Um mehr Leute anzulocken, will der gelernte Finanzwirt seine Ex-Verlobte Jenny um Unterstützung bitten. Ein schwerer Gang auch für Jens …

- Anzeige -
Goodbye Deutschland: Chaos-Auswanderer Jens bittet Jenny um Unterstützung
Jens bitte Jenny um Unterstützung

Mallorca-Auswanderer Jens will einen großen Event auf die Beine stellen – eine besondere Modenschau, direkt am Strand, bei dem er unter den Urlaubern den schönsten Mann küren will. Der darf sich dann "Mister Mittelmeer" nennen. Der 45-Jährige könnte allerdings noch ein bisschen Unterstützung für seine Misterwahl gebrauchen – und die soll ausgerechnet von seiner Ex-Verlobten Jenny kommen.

Jens fasst sich ein Herz und geht in den Laden seiner Verflossenen, um dort sofort mit der Tür ins Haus zu fallen. Jenny hört sich das wirre Gerede ihre Ex-Verlobten an, ohne sofort zu begreifen, was er überhaupt von ihr will. "Was macht ihr da? Ne Modenschau, oder was?", fragt sie Jens. Der erklärt ihr, dass er "Mister Mittelmeer" küren wolle. "Da wollte ich halt fragen, ob du da Bock hast?" Jenny zögert noch: "Wir telefonieren."

Dann ist der Tag der Schönheitswahl da. Fünf deutsche Urlauber stellen sich zur Wahl. Nur Jenny fehlt. Die hatte Jens am Abend zuvor noch eine Absage erteilt. Trotzdem zieht Jens sein Ding durch, schließlich will er ja Geld verdienen. Als Werbegesicht eines Badehosen-Labels ist der Auswanderer am Umsatz beteiligt. Bisher hat er allerdings noch keine einzige Short verkauft. Das soll sich mit der Show ändern. Doch der 45-Jährige hat fast nichts vorbereitet. Laufsteg oder Jury? Fehlanzeige! Drei Spiele hat sich der Chaos-Auswanderer ausgedacht und die Presse bestellt. – das war's!

Die Wahl des "Mister Mittelmeer" steht an

Die fünf "Models" sind alle in Designer-Badehosen und Jens-Büchner-Shirts gekleidet. Und, dann geht's endlich los! Die albernen Aufgaben, die die Teilnehmer am Strand von Cala Millor absolvieren müssen, locken immer mehr Schaulustige an. Jens und seine Jungs haben mächtig Spaß. Es kommt zum Showdown, denn zwei Jungs stehen im Finale. Jens improvisiert und kürt gleich alle beide zu "Mister Mittelmeer".

Über Megaphon informiert er die Zuschauer über Designer-Badehosen und seine T-Shirt-Kollektion. Doch statt mit ihnen ins Tattoostudio zu gehen, in dem er seine Klamotten verkauft, legt Jens eine Pause ein. Erst eine Stunde später geht er in das Geschäft seiner Freunde, in dem er eine kleine Ecke angemietet hat. "War jemand da?", fragt er nach. Doch leider ist kein einiges Teil verkauft worden. Dem Auswanderer bleiben nur noch zwei Monate, um auf die Marke aufmerksam zu machen. Ob er das schafft?

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug
00:00 | 03:48

Malek Obeid ist angespannt und genervt

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug