SONNTAGS I 14:30 UND DIENSTAGS I 22:50

Goodbye Deutschland: Franziska Rubin entdeckt ihr Traumhaus in Australien

Die erste Hausbesichtigung in Australien
Die erste Hausbesichtigung in Australien Franziska Rubin trifft auf ihr Traumhaus 00:09:14
00:00 | 00:09:14

Franziska Rubin auf Haussuche in Australien

Gemeinsam mit Ehemann Pete Williamson hat TV-Moderatorin Franziska Rubin beschlossen, nach Australien auszuwandern. Die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer kommen nach einigen Strapazen in Melbourne an und reisen schließlich weiter Richtung Brisbane. Ganz in der Nähe dieser Stadt ist der gebürtige Australier Pete aufgewachsen. Obwohl der gelernte Maschinenbau-Ingenieur noch keinen Job in Australien gefunden hat, will die Familie dort auf Haussuche gehen.

- Anzeige -
Goodbye Deutschland: Franziska Rubin ist auf Haussuche in Australien
Die Immobilie haut die TV-Moderatorin Franziska Rubin um © VOX

Der 47-jährigen "Goodbye Deutschland"-Auswanderin Franziska Rubin steht ein großes Abenteuer bevor. Mit Ehemann Pete und ihren drei Töchtern Livia, Ava, Flora und Hund Peppa geht es nach Australien. Damit die Familie dort wirklich ein besseres und ruhigeres Leben führen kann als in Deutschland, muss unter anderem das geeignete Haus her. Deshalb macht sich die Familie auf nach Brookfield, einem kleinen Ort in der Nähe von Brisbane. Nur 4000 Menschen leben dort und genießen das Leben im Grünen. Franziska und Pete wollen ebenfalls dazu gehören, doch ihre Haussuche entpuppt sich als schwieriges Unterfangen.

Mit viel Glück findet "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Pete schließlich ein Haus, das die Erwartungen seiner Ehefrau bei weitem übersteigt. Es handelt sich um eine aufwendig sanierte historische Immobilie in ländlicher Lage mit großem Grundstück und Pool. Als das Ehepaar das Haus zum ersten Mal sieht, scheint es sich bereits darin verliebt zu haben. Vor allem Franziska ist hin und weg: "Das ist der Knaller hier!" Anna, die Besitzerin des Hauses, begrüßt Franziska Rubin und ihren Ehemann Pete Williamson herzlich und führt ihre beiden Gäste durch das geräumige Haus.

Mit diesem Kaufpreis hat Franziska Rubin nicht gerechnet

Goodbye Deutschland: Franziska Rubin ist begeistert von dem Haus in Brookfield
In Brookfield besichtigt Franziska Rubin das Haus ihrer Träume © VOX

Die beiden "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Franziska Rubin und Pete Williamson erfahren, dass das Haus sogar ein Nebengebäude hat und in zwei Grundstücke aufgeteilt ist. Diese sind zusammen dreimal so groß wie ein Fußballfeld. Das Haus selbst bietet 300 Quadratmeter Wohnfläche und nebenan gibt es zu allem Luxus noch eine Pferdekoppel und eine dazugehörige Scheune. Die TV-Moderatorin kann es kaum glauben: "Als ich das gesehen habe, dachte ich: Das geht doch jetzt nicht mit rechten Dingen zu. Du kommst hier an, du guckst dir das erste Haus an und es sieht genauso aus wie das, was du willst."

Noch wissen die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer allerdings nicht wie teuer das Haus samt Grundstücken ist. Fast schon ein wenig ängstlich fragt Franziska Rubin die Besitzerin schließlich nach dem Preis und wird bitter enttäuscht. Anna verrät nämlich, dass sie allein für das Haus 1,75 Millionen australische Dollar verlangt und für das dazugehörige Land 700.000 australische Dollar. Umgerechnet handelt es sich um einen Kaufpreis von insgesamt 1.690.000 Euro. Mit so viel Geld haben die Auswanderer nicht gerechnet. Deshalb zerbrechen sich Franziska Rubin und ihr Ehemann Pete Williamson den Kopf darüber, welche Möglichkeiten sie haben. Nach einiger Bedenkzeit wird der TV-Moderatorin jedoch klar, dass das Haus tatsächlich zu teuer für sie ist. "Selbst mit deutlich Runterhandeln war es schon noch so, dass man sagt: Mensch, ob wir das schaffen?", gesteht sie traurig. Dennoch hofft die Auswanderin, dass sie sich ein zweites Mal so in eine Immobilie verlieben wird.

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug
00:00 | 03:48

Malek Obeid ist angespannt und genervt

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug