SONNTAGS I 14:30 UND DIENSTAGS I 22:50

Goodbye Deutschland: Für Baby Mia geht es für Manu und Mausi zurück nach Deutschland

Baby Mia hat das Leben ihrer Eltern komplett verändert
Baby Mia hat das Leben ihrer Eltern komplett verändert Manu und Mausi: Vom Partypaar zu den Vorzeigeeltern 00:06:17
00:00 | 00:06:17

Unerwarteter Nachwuchs für Manu und Mausi

Vor knapp drei Jahren zog es die beiden Augsburger Manuel Bücher und Stefanie "Mausi" Elsässer nach Thailand. Das Paar träumte von einer eigenen Bar direkt am atemberaubenden Strand der Insel Koh Phangan und tatsächlich: Ihr Wunsch ging in Erfüllung. Fortan bestand das Leben für die beiden "Goodbye Deutschland"-Auswanderer nur noch aus ausschweifenden Partys und dem Erfolg ihrer Bar. Ganz allmählich verlagerten sich dann aber die Prioritäten von Mausi. Statt des wilden Lebens sehnte sich die Halb-Thailänderin nach einer eigenen Familie. "Ich will unbedingt Mami werden", stand für sie schon früh im Leben fest. Manu hingegen wollte es mit dem Nachwuchs lieber langsam angehen. Die daraus resultierende Beziehungskrise und immer wieder auftauchende Probleme mit der hiesigen Polizei führten zu Gefühlschaos und sogar zu einer Trennung. Diese Sorgen lässt das Paar aber nun hinter sich: Unerwartet steht der erste gemeinsame Nachwuchs und damit auch große Veränderungen ins Haus.

- Anzeige -
Goodbye Deutschland: Mama Mausi mit Papa Manu und Baby Mia.
Mit Baby Mia ist die Familie nun komplett. © VOX

Mit dieser Überraschung hatten weder Mausi noch Manu gerechnet. Geplant war das Baby nämlich gerade noch nicht ganz. Zumindest nicht bei Manu. "Er möchte schon irgendwann mal Kinder haben", räumte Partnerin Mausi zwar ein, aber, "er schiebt es immer vor sich her." Statt wegen voller Windeln, wollte Manu lieber wegen seiner Strandpartys die Nächte durchmachen. "Von meinem Kopf her hat es noch fünf Jahre Zeit", beschrieb er damals seine Gefühle. "Ich möchte das Leben hier noch genießen."

Für Baby Mia zieht die kleine Familie zurück nach Deutschland

Das Schicksal wollte es aber dann anders mit Manu und Mausi. Das Partypaar erwartete ihr erstes Kind. Doch war Thailand der richtige Ort, um ein Baby zur Welt zu bringen? Nach beunruhigenden Zwischenblutungen fühlte sich das Paar mit seinen Sorgen von den Ärzten auf der Insel allein gelassen. "Da fühle ich mich nicht wohl", beklagte Mausi ihre Lage. Deshalb trafen die beiden eine weitreichende Entscheidung. "Eigentlich schlägt unser Herz hier, in Thailand", erklärte Mausi. Zur Geburt ihres Kindes kehrten die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer aber wieder in ihre Heimat Deutschland zurück.

Am 21. Oktober 2015 erblickte die kleine Mia Valentina dann das Licht der Welt. Vor allem Papa Manu ist sichtlich stolz auf sein Töchterchen, plant sogar schon eifrig ein Geschwisterchen. Jetzt ist es Mama Mausi, die es etwas langsamer angehen will. "Ich bin noch leicht traumatisiert von der Geburt", erinnert sie sich an die langen anstrengenden Stunden der Niederkunft. Abgesehen davon hat sich die kleine Familie aber wieder gut in der alten Heimat eingelebt. So sehr, dass sie sich letztlich doch für eine Zukunft in Deutschland und nicht in Thailand entschieden haben. "Ich bereue nichts, keine einzige Sekunde", erinnert sich Mausi zwar an die glücklichen Tage auf der Insel. "Im Moment", erklärt Manu aber, "vermisse ich es überhaupt nicht". Im Gegenteil macht es dem frisch gebackenen Papa sogar Spaß, wieder in seinem alten Job als Versicherungskaufmann zu arbeiten. Das Abenteuer Thailand ist für die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer also vorerst zu Ende.

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug
00:00 | 03:48

Malek Obeid ist angespannt und genervt

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug