SONNTAGS I 14:30 UND DIENSTAGS I 22:50

Goodbye Deutschland: In Schweden müssen die Mermi-Schmelzes ihr Können beweisen

Ist Thommys Elchgulasch-Debüt gelungen?
Ist Thommys Elchgulasch-Debüt gelungen? Geschmackskontrolle beim Probekochen 00:04:33
00:00 | 00:04:33

Harte Prüfungen beim Probearbeiten in Schweden

An ihrem ersten Tag in Schweden geht es für Kathrin und Thommy Mermi-Schmelz direkt ans Eingemachte: Ein dreitägiges Probearbeiten soll darüber entscheiden, ob sie künftig in Schweden leben und arbeiten werden oder nicht. Sich in einem fremden Land zurechtzufinden, damit haben die beiden "Goodbye Deutschland"-Auswanderer keine Probleme – zuletzt haben sie acht Jahre in Brasilien gelebt. Doch bevor das Paar erneut die Koffer packen darf, müssen sie ihre Koch- und Servicekünste bei ihren neuen Arbeitgebern unter Beweis stellen.

- Anzeige -
Goodbye Deutschland: In Schweden müssen die Mermi-Schmelzes ihr Können beweisen
Thommy muss in Schweden Elchfleisch zubereiten © VOX

Thommy muss schon nach dem Frühstück eine bittere Pille schlucken: Am Abend soll er für seine künftigen Arbeitgeber Tom und Christiane Schreiber und deren Angestellten kochen. Aber nicht irgendetwas - Elchfleisch soll es sein. Mit dieser besonderen Zutat hat der routinierte Koch bisher keine Erfahrung gesammelt. Trotzdem sind er und Gattin Kathrin nicht nur für die Zubereitung, sondern auch für den Einkauf im 60 Kilometer entfernten Supermarkt zuständig. Motiviert macht sich das Paar auf den Weg. Auch ohne Sprachkenntnisse kommen sie im Geschäft prima zurecht. Für die zweite wichtige Zutat des Menüs müssen sich die beiden "Goodbye Deutschland"-Auswanderer allerdings noch ein bisschen mehr anstrengen.

Gelingt Thommys Elch-Menü?

Um 15 Kilo frischen Lachs zu besorgen, verschlägt es Kathrin und Thommy nach Älvdalen auf eine Lachsfarm. Hier müssen die Fische noch selbst aus dem Wasser gefischt werden. Schnell packt Kathrin der Ehrgeiz, doch die flutschigen Meeresbewohner aus dem Becken zu angeln, gestaltet sich schwieriger als erwartet. Umso größer ist die Freude, als der resoluten "Goodbye Deutschland"-Auswanderin dann doch der erste Lachs ins Netz geht. Dann wird ihr allerdings klar: Dieser Fisch muss nun sterben. "Ich finde das besser, wenn sie schon tot und filetiert sind", gibt Kathrin bedrückt zu. Doch es hilft nichts: "Das sind die Sitten hier", wissen die Mermi-Schmelzes. Kein Grund, die Auswandererpläne über Bord zu schmeißen. Dieser Einsatz wird belohnt, denn die Schreibers sind vom Enthusiasmus ihrer Angestellten begeistert. "Die haben sich gut geschlagen hier, das hat gut geklappt. Toll!", freut sich Chef Tom.

Für die Mermi-Schmelzes ist der aufregende Tag aber noch lange nicht zu Ende. Jetzt muss Thommy beweisen, dass er auch mit Elchfleisch umgehen kann. Zu Gulasch des einheimischen Tieres will er Spätzle servieren. "Wenn das Fleisch nichts sein sollte, können wir ja immer noch Spätzle mit Soße essen", witzelt der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer. Trotz allen Humors ist die Anspannung groß. Wird das Essen den Chefs zusagen? "Wunderbar!", lobt Tom sichtlich begeistert nach den ersten Bissen das "saugute" Menü. Kulinarisch konnte das Paar also überzeugen. Und auch in den nächsten beiden Tagen stellen die Mermi-Schmelzes ihr Können unter Beweis. Letztlich sind die Schreibers so begeistert, dass sie Kathrin und Thommy den Job in ihrem Abenteuer-Hotel anbieten. So stehen die beiden "Goodbye Deutschland"-Auswanderer auch selbst vor ihrem nächsten großen Abenteuer: Im Juni werden sie nach Schweden auswandern.

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug
00:00 | 03:48

Malek Obeid ist angespannt und genervt

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug