Dienstags I 22:15

Goodbye Deutschland

 

Goodbye Deutschland: Jens Büchner und Daniela Karabas im Hochzeitsstress

Jens will ein neues Haus suchen und die Hochzeit absagen

Jens und Dani: Rosenkrieg schon vor der Ehe?

Die Mallorca-Hochzeit von "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Jens Büchner und seiner Verlobten Daniela Karabas steht unter keinem guten Stern. Sie hätte es gerne romantisch und pompös – er lieber schlicht und nicht so kostspielig. Zu den vorehelichen Streitigkeiten kommt dann noch ein übelriechender Wasserschaden dazu. Muss die Hochzeit jetzt verschoben werden?

Jens will die Hochzeit verschieben

Mitten in den Hochzeitsvorbereitungen von Jens Bücher und Daniela Karabas kommt es in der Finca zu einem Rohrbruch. Stinkiges Abwasser quillt aus Badewanne, Waschbecken und den Boden-Abläufen. Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Jens ist genervt. Er will so schnell wie möglich ein neues Haus für die achtköpfige Familie finden – doch das hätte weitreichende Konsequenzen. Denn eigentlich soll in acht Wochen die Heirat stattfinden.

Jens denkt pragmatisch: "Das schaffen wir vom Zeitplan ja gar nicht. Also wäre es ja sinnvoller, die Hochzeit um einen Monat zu verschieben oder so. Alles andere wäre doch paradox." Zumal geplant war, am Abend in der Finca mit den Hochzeitsgästen zu feiern. Aber, wie soll Jens das seiner Verlobten nahebringen. Die 39-Jährige freut sich schon seit Wochen auf diesen Tag. Dani hat sogar eine Wedding-Planerin aus Deutschland eingeladen, um das perfekte Fest zu feiern.

Dani möchte auf keinen Fall vor der Hochzeit umziehen

Jens aber steht gar nicht auf den romantischen Kram und hätte es lieber schlicht und trotzdem schön. Der Schlagersänger hat schon zwei Mal mit allem Drum und Dran geheiratet und braucht keine aufwendige Hochzeitsfeier mehr. Er kann aber auch seine Verlobte verstehen, die zwar einmal verheiratet war, aber kein Brautkleid getragen und kein rauschendes Fest gefeiert hat.

So richtig mit der Sprache rückt Jens dann auch nicht raus, als seine Verlobte vom Einkaufen zurückkehrt. Lediglich einen möglichen Umzug spricht er an. Dani ist hochgradig nervös und der Gedanke, jetzt auch noch umziehen zu müssen, lässt ihre Stimmung in den Keller sinken. "Wenn du jetzt noch sagst, wir müssen umziehen, dann hänge ich mich auf", versucht Dani ihre Verzweiflung in Worte zu fassen. Sie hofft, dass die Handwerker doch noch eine Lösung für das Problem finden.

Keine Frauen mit aufs Klo

Ansprache an die Jungs

Keine Frauen mit aufs Klo