SONNTAGS I 14:30 UND DIENSTAGS I 22:50

Goodbye Deutschland: Ohne seine Freundin Daniela macht Jens der Juror-Job nur halb so viel Spaß

In Ägypten kürt der Kultauswanderer die schönste Nixe
In Ägypten kürt der Kultauswanderer die schönste Nixe Jens wird zum Juror bei einem Schönheitswettbewerb 00:12:22
00:00 | 00:12:22

Sehnsucht ohne Ende in Ägypten

Für "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Jens Büchner geht es gerade nicht nur beruflich rund, sondern auch familiär – im wahrsten Sinne des Wortes, denn seine Freundin Daniela erwartet Zwillinge von ihm. Um Kinder Nummer sieben und acht ein sorgenfreies Leben bieten zu können, schaut sich der Kultauswanderer jetzt ganz besonders nach attraktiven Jobs um. Juror bei einer Miss-Wahl in Ägypten zu spielen, hört sich auf jeden Fall "attraktiv" an, weshalb Jens sich dieser Herausforderung stellt. Doch schon bald merkt der werdende Zwillingsvater, dass er sich trotz hübscher Mädchen um ihn herum, einsam fühlt. Jens sehnt sich nach Daniela.

- Anzeige -
Goodbye Deutschland: Jens Büchner wird zum Juror von 24 hübschen Nixen
Kultauswanderer Jens darf 24 Nixen bewerten © VOX

Kultauswanderer Jens Büchner folgt der Einladung, in die ägyptische Stadt Hurghada zu reisen, um dort in der Jury einer Miss-Wahl zu sitzen. Gekürt werden soll tatsächlich die "Miss Meerjungfrau" – ein kurioser Schönheitswettbewerb, der geradezu nach Mallorca-Jens als Juror schreit. "Es ist immer ein Traum von mir gewesen, bei einer Miss-Wahl dabei zu sein, um mal zu sagen: Du siehst scheiße aus und du siehst nur halb-scheiße aus, weil zu mir sagen sie immer, dass ich scheiße aussehe", verrät Jens auf seinem Flug nach Ägypten.

Seine Freundin Daniela musste der 46-Jährige leider zuhause lassen. Trösten kann sich Jens aber immerhin mit den "sehr, sehr, sehr freundlichen Menschen" in Ägypten und seiner Unterkunft – ein Fünfsternehotel mit allerlei Luxus. "Ich bin sehr stolz darauf, dass ich hier beitragen kann bei den Veranstaltungen und die Mädchen anglotzen kann", freut sich Jens. Doch die Freude über die hübschen Frauen vergeht schnell. In Wahrheit denkt Jens nämlich nur an eine Frau: Daniela. Anstatt unter den Leuten zu bleiben und zu feiern, zieht sich der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer am Abend in sein Zimmer zurück und spricht seiner Freundin eine Nachricht aufs Handy.

Jens: "Ich vermisse meine Freundin sehr"

Am nächsten Tag sieht es mit Jens' Laune nicht viel anders aus. Während die 24 Kandidatinnen des Meerjungfrauen-Wettbewerbs ihre Choreographie für die Final-Show üben, bläst Jens Trübsal: "So ganz alleine in einem Fünfsternehotel ist ein bisschen asi. Da vermisse ich meine Freundin sehr." Zum Glück ist er nicht ganz abgeschottet von seiner Herzdame, schließlich hat Jens noch sein Handy und damit verschickt er fleißig Herzchen an seine Daniela. "Ich liebe Herzchen schicken. Damit merkt sie auch, dass man an sie denkt", grinst Jens. Um seine Aussage zu unterstreichen zeigt der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer seine neueste WhatsApp-Nachricht an seine Freundin – unzählige, rote Herzen. Trotz seiner starken Sehnsucht, versucht Jens am Abend, seinem Job als Juror etwas Gutes abzugewinnen. Mit geübtem Blick schaut er sich die 24 Kandidatinnen ganz genau an und darf sich zuletzt darüber freuen, die Siegerin des "Meerjungfrauen-Wettbewerbs", Vanessa Reder, zu küren.

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug
00:00 | 03:48

Malek Obeid ist angespannt und genervt

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug