SONNTAGS I 14:30 UND DIENSTAGS I 22:50

Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!: Andreas Robens trainiert Ehefrau Caro zur perfekten Bodybuilderin

Ehemann Andreas hat sich seine Traumfrau "gebastelt"
Ehemann Andreas hat sich seine Traumfrau "gebastelt" Caro Robens: Von der Erzieherin zur Boybuilderin 00:05:52
00:00 | 00:05:52

Bodybuilder Andeas Robens "bastelt" sich seine Traumfrau

Andreas und Caro Robens haben es auf Mallorca geschafft. Seit 2011 betreibt das Ehepaar eines der erfolgreichsten Fitnessstudios der Baleareninsel. Die "Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!"-Auswanderer lernten sich vor sechs Jahren auf der Insel kennen. Seit damals gehen sie jedoch nicht nur beruflich andere Wege. Insbesondere Caro hat eine radikale Typveränderung vorgenommen. Die ehemalige Erzieherin ist heute erfolgreiche Bodybuilderin. Sehr zur Freude von Ehemann Andreas. Er hat sich seine Traumfrau zurechttrainiert.

- Anzeige -
Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!: Caro ist im Club der Bodybuilder-Schwergewichte angekommen
Caro Robens ist im Club der Bodybuilder-Schwergewichte angekommen © VOX

"Goodbye Deutschland"-Auswanderin Caro Robens kam 2010 nach Mallorca und lernte dort Bodybuilder und Türsteher Andreas kennen. Ihr jetziger Ehemann erinnert sich noch genau, was er damals dachte: "Die ist zwar ein bisschen pummeliger, aber aus der kannst du was machen. Die kannst du bauen. Die nimmst du mit zum Training, dann wird die gut." Gedacht, getan. Andreas und Caro wurden nicht nur ein Liebespaar, sondern der Bodybuilder auch ihr leidenschaftlichster Trainer.

Fünf Mal die Woche trainiert Caro mit ihrem Ehemann und hat damit Erfolg. Mittlerweile konnte sie sogar in der Bodybuilder-Szene auf sich aufmerksam machen. Die Auswanderin hat einen wichtigen spanischen Wettkampf gewonnen. Da sie Deutsche ist, ist das in Spanien eine kleine Sensation. Vier Monate musste sich Caro dafür an den Hantelbänken abrackern. Im Nachhinein denkt sie jedoch nur noch: "Mein Gott, für die fünf Minuten den Stress?"

Andreas ist von den Bodybuilder-Plänen überzeugter als seine Frau

Mehr als Caro freut sich Ehemann Andreas über den Erfolg. Stolz baut er für seine Liebste eine Hall of Fame im gemeinsamen Fitnessstudio. Hier sollen neben Fotografien von Caro zukünftig vor allem mehr und mehr Pokale der Bodybuilderin stehen. Wenn "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Andreas daran denkt, wie sich die Regale mit Trophäen füllen, wird er völlig euphorisch. Bis heute kann der Wahl-Mallorquiner gar nicht richtig glauben, wie großartig sich seine Frau geschlagen hat: "Ich hätte nie gedacht, dass Caro sich so bewegen kann. Ich war einmal mit ihr in der Disko. Das hab ich aber nur einmal gemacht, danach hab ich das lieber gelassen. Sie bewegte sich dann doch etwas plump."

Nachdem seine Frau jedoch den ersten Pokal gewonnen hat, ist das völlig vergessen. Andreas hat große Pläne mit seiner Frau und hofft, dass sie noch bei möglichst vielen Wettkämpfen startet. Sie hingegen, ist weniger motiviert und scheint sich lieber auf die Leitung ihres erfolgreichen Fitnessstudios konzentrieren zu wollen. All die Quälerei und harte Arbeit stehen für die "Goodbye Deutschland"-Auswanderin in keinem Verhältnis. Zum Glück hat ihr Ehemann auch noch andere Ambitionen. Er möchte ein Open-Air-Fitnessstudio eröffnen. Um hier die nötigen Erlaubnisse zu bekommen, wird der Kraftprotz sicher einig Zeit beschäftigt sein und das harte Training seiner Frau hintenanstellen müssen.

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug
00:00 | 03:48

Malek Obeid ist angespannt und genervt

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug