MO - FR I 19:00

Gratiniertes Schweinefilet mit Julienne Gemüse Risotto

Zutaten
für Personen
Schweinefilet
Sonnenblumenöl 20 ml
Gouda gerieben 50 gr.
Pfeffer
Julienne Gemüse
Möhren 300 gr.
Paprika rot 2 Stk.
Öl 20 ml
Sahne 100 ml
Currypaste gelb 2 TL
Risotto
Olivenöl 2 EL
Risotto-Reis 500 gr.
Gemüsebrühe 1 l
Parmesan 100 gr.
Möhre 1 Stk.
Erbsen 80 gr.
Zitrone 1 Stk.
Salz
Pfeffer
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 686,176 (164)
Eiweiß 8.98g
Kohlehydrate 12.96g
Fett 8.50g
Zubereitungsschritte

Julienne Gemüse Part 1

1 Vom Porree die äußeren Blätter und die Wurzelansätze entfernen. Den Rest in etwa 5cm lange Stücke und diese längs in feine Streifen schneiden. Möhren putzen und Enden entfernen. In etwa 3cm lange Stücke und ebenfalls in Längsrichtung feine Streifen schneiden. Paprika waschen, entkernen und auch in feine Streifen schneiden. Die Gemüsestreifen in Öl etwa 5 Minuten anbraten und zur Seite stellen.

Schweinefilet

2 Fleisch parieren, in 3 cm dicke Medaillons schneiden und leicht pfeffern. In Sonnenblumenöl etwa 8 Minuten von allen Seiten braten. Fleisch in feuerfeste Auflaufform geben und auf jedes Medaillon etwas von der Gemüsemischung geben. Mit Käse bedecken und etwa 3 Minuten im Backofen gratinieren.

Julienne Gemüse Part 2

3 Restliches Gemüse wieder erhitzen, mit Sahne angießen und die Currypaste gut verrühren. Dabei nicht zu lange köcheln lassen, damit es nicht zu weich wird.

Risotto

4 Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und Schalotten andünsten. Reis hinzugeben und ebenfalls kurz mit anschwitzen. Anschließend mit etwas Brühe ablöschen. Mit geschlossenem Deckel bei schwacher Hitze köcheln lassen und regelmäßig umrühren. Wenn Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat immer wieder etwas Brühe nachgießen. Nach etwa 15 Minuten Kochzeit Möhrenwürfel zusammen mit den Erbsen zum Reis geben. Nach weiteren 15 Minuten den geraspelten Parmesan hinzufügen und gut verrühren. Ist der Käse geschmolzen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden