Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler 2014: Detlef Steves lässt Dampf ab

Detlef Steves: "Das ärgert mich maßlos!"
Detlef Steves: "Das ärgert mich maßlos!" Nach der Niederlage gegen Steffen Henssler 00:03:58
00:00 | 00:03:58

Detlef Steves ärgert sich nach seiner Niederlage maßlos

Diese Revanche ging leider schief: Detlef Steves kocht vor Wut, nachdem er in der vierten Folge von "Grill den Henssler" gegen Profikoch Steffen Henssler beim Hauptgang den Kürzeren gezogen und verloren hat. Dabei war Jähzorn-Legende Detlef vorher guter Dinge.

- Anzeige -

Detlef Steves versteht die Welt nicht mehr. Er hat das hitzige Herd-Duell gegen Steffen Henssler bei "Grill den Henssler" verloren. Am Essen kann es seiner Meinung nach eigentlich nicht gelegen haben. "Das Essen war bombe. Ich weiß aber nicht, wo der Fehler lag", zeigt sich Detlef ratlos, der glaubt, dass die Jury einfach noch ein wenig durcheinander von den vorherigen zwei Gängen war. "Mich ärgert das so maßlos, dass ich da so verkackt habe", platzt es aus ihm heraus. Denn er gesteht: "Ich habe zu Hause geübt wie Sau."

Beim Kochduell war der "Detlef muss reisen"-Star noch fest davon überzeugt, dass er das perfekte Gericht gefunden hatte, um den Henssler zu grillen. Denn im ersten Moment klingt sein Hauptgang ziemlich abenteuerlich: Hähnchen mit Cola-Chili-Sauce. Auch im Nachhinein glaubt Detlef Steves, dass dies eigentlich das perfekte Gericht hätte sein müssen. "Ich habe gedacht, ich hau da voll einen raus. Denn Cola-Chilli-Hähnchen, wo hast du das schon mal gegessen? Ich finde, dass ist echt eine mega-pornöse Idee gewesen."

Detlef Steves bekommt in der Küche die heißesten Ideen

Doch das scheint wohl eher Geschmackssache zu sein. Detlef Steves kommen in der Küche eh die heißesten Ideen, so auch beim Rundgang in der Sender-Kantine beim Anblick eines Dönerspießes. "So ein Ding hätte ich gerne zu Hause", gerät der VOX-Star dabei ins Träumen. Und mit Essen kennt sich Detlef schließlich auch aus. Der 45-Jährige war selbst lange Gastro-Chef, hatte bis vor kurzem ein Restaurant in seiner Heimat-Stadt Moers. Davor gehörte ihm 13 Jahre lang eine Baguetterie. Als er und Ehefrau Nicole die aufgaben, flossen sogar Tränen beim sonst so hitzigen Detlef.

Ehefrau Nicole, die Ruhige, ist immer an seiner Seite. Zusammen haben sie vor Jahren auch die Pleite eines weiteren Ladens durchgestanden. Danach mussten sie 60.000 Euro Schulden abstottern. Doch sie stehen immer fest zusammen. Schon seit 26 Jahren sind sie verheiratet! Als sie sich kennen lernten war Nicole süße 17, Detlef grade mal 18 Jahre alt. Damals war er noch schlank und hatte Haare! Wie sie mit ihrem Hitzkopf umgehen muss, hat Nicole mittlerweile raus. "Ich weiß, wie ich dann reagieren muss. Ich schalte dann auf Durchzug und gebe ihm seine fünf Minuten und danach ist alles wieder gut." Auch Detlef weiß um sein Temperament: "Wenn wir uns streiten, polter ich das dann raus. Sie poltert natürlich zurück, weil sie sitzt dann nicht wie ein Mäuschen in der Ecke und sagt 'Ja mein großer Herr und Meister', totaler Quatsch. Ich polter raus und was meinst du denn, wer dann drei Tage nicht mit mir spricht und was meinst du denn dann bitte, wer leidet wie ein kleines Kirchenmäuschen? Ich!"

Gelitten hat er auch nach seiner Niederlage bei "Grill den Henssler", dennoch nimmt er die Niederlage nicht persönlich. "Ich mag den Steffen Henssler, ich finde das ist eine Koryphäe im Kochen und ein wahnsinnig toller Mensch. Aber der kann auch weiter ein toller Mensch bleiben, wenn ich ihn platt gemacht hab, oder?"

Die Kampfansage steht! Detlef Steves hofft auf eine Revanche - denn er hat mittlerweile ein Unentschieden und eine Niederlage gegen Steffen Henssler erkocht. Beim nächsten aufeinandertreffen soll ein Sieg her! "Also ich mach den irgendwann richtig fertig - wenn ich noch ein paar Chancen kriege", verspricht Detlef Steves mit einem Schmunzeln.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"