Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler 2014: Detlef Steves vs. Steffen Henssler - Wer verliert, wird tätowiert!

Steffen Henssler tritt auch gegen seinen eigenen Küchenchef an

In der dritten Folge der dritten Staffel von "Grill den Henssler" 2014 ist ein alter Bekannter zu Gast: Detlef Steves wagt sich ein weiteres Mal in den Koch-Ring und will den Henssler grillen – und diesmal ist der Einsatz erhöht. Aber Detlef Steves ist nicht das einzige bekannte Gesicht für den Profikoch. Sein eigener Küchenchef Tobias Frerks coacht die Promis. Claudia Effenberg und Stefanie Giesing komplettieren die schlagkräftige Runde, die Steffen Henssler das Fürchten lehren will.

- Anzeige -

Diese Sendung ist für Steffen Henssler ein echter Stresstest! Der Koch-Coach, der die Promis für das Duell mit dem Star-Koch trainiert und anleitet, ist diese Woche ein Überraschungsgast: Tobias Frerks, der Küchenchef in Steffen Hensslers Restaurant „Henssler & Henssler“! – "Das ist natürlich link – jetzt haben die Promis den 'Henssler'-Einfluss", beklagt sich der Hamburger Profikoch. Aber nicht nur die unerwartete Anwesenheit seines Küchenchefs bringt Steffen ins Schwitzen: Sein Dauer-Rivale und Jähzorn-Legende Detlef Steves fordert den Star-Koch einmal mehr zum kulinarischen Wettkampf heraus – dieses Mal unter der verschärften Bedingung eines Unter-die-Haut-gehenden Wetteinsatzes. Denn der Verlierer des Duells "Detlef gegen Steffen" muss sich anschließend das "Gegrillt"-Logo tätowieren lassen.

Hat Tobias Frerks den typischen "Steffen-Schliff" verraten?

Mit seiner Vorspeise "Gambas mit Avocado" will Detlef Steves Steffen Henssler endlich bezwingen – und ihn auf den Tätowierstuhl bringen. Detlef startet seine Zubereitung damit, die Gambas zu hacken. "Er macht schon den ersten Fehler", freut sich Steffen über diesen Patzer und gibt sich siegessicher. Koch-Coach Tobias Frerks ist ebenfalls wenig begeistert davon, wie sein Schützling hier mit den Gambas vorgeht. Ist es der drohende Wetteinsatz, der Detlef zunehmend nervös macht? Auch für Ruth Moschner hat der sonst so redefreudige Detlef keine Zeit: "Ruth, lass mich jetzt bitte in Ruhe", fordert er die Moderatorin auf. Doch die Nerven flattern auch auf Steffen Hensslers Seite: "Ich bin ein bisschen angespannt, weil mein Küchenchef da oben auf dem Stuhl sitzt", erklärt Steffen Henssler und befürchtet, dass Tobias Frerks seinem Rivalen den typischen "Steffen-Schliff" verraten hat und sich damit beide Gerichte stark ähneln könnten. Doch die Jury schmeckt deutliche Unterschiede bei beiden Vorspeisen: "Es ist so scharf, dass ich einen Feuerlöscher bräuchte. Der andere Teller dagegen gehört in die Sterne-Kategorie", lautet das Urteil des Gastro-Kritikers Heinz Horrmann. Wen kürt die Jury hier zum ersten Sieger des Abends und wessen Oberarm wird im Gegenzug ab sofort ein "Gegrillt"-Tattoo zieren?

Die Königskategorie, der Hauptgang, wird von Claudia Effenberg bestritten. Und sie weiß im Gegensatz zu Detlef, wie man Steffen Henssler bezwingt. Denn als Kandidatin der damaligen "Promi Kocharena" siegte sie schon einmal mit dem Hauptgericht gegen den Star-Koch aus Hamburg. Mit "Kalbsfilet im Tramezzini-Mantel und Spargel" soll dies ein weiteres Mal gelingen. "Ich bin sehr ehrgeizig – Steffen hat in mir eine große Konkurrenz", so Claudia Effenberg selbstbewusst. Steffen Henssler eröffnet derweil Moderatorin Ruth Moschner seine "weiche Seite": "Seit ich Kinder habe, heule ich bei Disney-Filmen", berichtet der sonst so taffe Profi-Koch. Ob ihm beim souveränen Anblick seiner Gegnerin Claudia Effenberg auf der anderen Seite auch die Tränen kommen? Die Jury ist von beiden Gerichten beeindruckt: "Bei beiden Tellern ist das Fleisch wunderbar rosa", so Sommelière Natalie Lumpp. Heinz Horrmann scheint das Urteil ebenfalls nicht leicht zu fallen: "Das sind Kleinigkeiten, die Kleinigkeiten in der Punktewertung ausmachen". Ist es Claudia, die sich einmal mehr gegen Steffen Henssler im Hauptgang durchsetzen kann oder hat dieses Mal der erfahrende Fernsehkoch die Nase vorn?

Models und Dessert: Dass das auch zusammenpassen kann, zeigt "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Stefanie Giesinger im letzten Gang für diesen Abend. Mit "Mascarpone-Creme mit Granatapfelgelee und gebrannter Schokolade" will die 18-Jährige die Gaumen der Jury verwöhnen. Das Küken der Runde überrascht mit gekonnten Kochgriffen und gibt sich erstaunlich ruhig für ihre erste große Showteilnahme nach "Germany’s Next Topmodel". Sorgen bereitet ihrem Koch-Coach Tobias Frerks nur die Zeit. Denn im Probekochen war das Model noch zu langsam. Wird sie es am Ende schaffen, alle Teller rechtzeitig auf dem Jury-Pult zu platzieren?

Ob Stefanie die Jury mit ihrer Mascarpone-Creme begeistern kann und warum Steffens Stimmung am Ende zu kippen droht, zeigt VOX am Sonntag, den 26. Oktober um 20:15 Uhr.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"