Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler 2014: Steffen Henssler kocht im Staffelfinale blind

Im Staffelfinale von "Grill den Henssler" wird blind gekocht!

Letzter Angriff auf den Koch-Thron in der zweiten "Grill den Henssler"-Staffel: Jasmin Wagner, Johannes Strate und Oliver Wnuk wollen am Sonntag, 11. Mai, um 20:15 Uhr den Koch-King Steffen Henssler grillen. Zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden, so sieht Steffen Hensslers Bilanz vor der finalen sechsten Folge von "Grill den Henssler" aus. Und das Finale sorgt zum Schluss noch mal für viel Zündstoff: Während Schauspielerin Jasmin Wagner mit ihrem Rezept bei Steffen und der Jury für große Verwirrung sorgt, wird im letzten Gang kurzerhand mit verbundenen Augen gekocht. Wie sich Steffen Henssler und Schauspieler Oliver Wnuk beim ersten "Blind-Cooking" in der Geschichte von "Grill den Henssler" schlagen und ob sich Revolverheld-Frontmann Johannes Strate im Hauptgang zum Sieg kocht, zeigt VOX am Sonntag, 11. Mai, um 20:15 Uhr

- Anzeige -

Schauspielerin Jasmin Wagner eröffnet die Final-Show mit der Vorspeise „Matjes mit Linsen, Veilchen und Wasabi-Schwamm“ und sorgt damit bei Jury und Profi-Koch zunächst einmal für Verwirrung. „Ich weiß überhaupt nicht, was das sein soll“, gibt Steffen Henssler zu und auch die Jury befürchtet Schlimmes: „Das ist der zweite Impro-Gang auf dem Teller“, so Jurorin Enie van de Meiklokjes. Doch Jasmin Wagner entpuppt sich als raffinierte Taktikerin, wie der Profi-Koch ahnt: „Das ist natürlich schlau, so ein Gericht zu machen, das nur sie kennt“. Auch Koch-Coach Ali Güngörmüs sieht seinen Schützling in der besseren Position: „Jasmin hat mit ihrem Gericht großes Potenzial – es ist kreativ und modern“, erklärt der Sterne-Koch. Doch ist die Jury für solch ein unkonventionelles Gericht offen und belohnt Jasmins Kreativität?

Steffen Henssler: "Ich mache das blind!"

Der Hauptgang ist bekanntlich des Koches Ehrgeiz, und so ist es kaum verwunderlich, dass sich Musiker Johannes Strate und Steffen Henssler hier besonders ins Zeug legen. Mit „Gefüllten Schollenröllchen mit Kartoffelstampf“ will sich der Revolverheld-Frontmann zum Sieg kochen: „Ich bin nicht zum Spaß hier. Ich will gewinnen!“, so Johannes Strate kämpferisch. Doch Fisch-Experte Steffen Henssler gibt sich nicht so einfach geschlagen: „Heute gebe ich alles – ich will 10 Punkte von der Jury.“ Bei der anschließenden Verkostung zeigt sich: Die Anstrengungen am Herd haben sich gelohnt, die Jury ist hingerissen. „Geschmacklich ist das einfach eine Bombe!“, so Enie van de Meiklokjes. Heinz Horrmann ist von einem Teller ganz besonders angetan: „Hier würde ich im Restaurant sagen: Herr Ober, schicken Sie mir doch mal den Koch, ich möchte mich bei ihm bedanken.“ Doch welcher Koch darf sich über das Lob des strengen Gastro-Kritikers am Ende freuen und bedeutet dies den automatischen Sieg in der Hauptspeisen-Disziplin?

Die Blindverkostung in einer der drei Küchen-Competitions säht in Steffen Henssler die Idee, einmal einen Gang blind zu kochen. Dass es dazu schon im finalen Gang, dem Dessert-Gang, gegen Schauspieler Oliver Wnuk kommt, hätte wohl niemand so schnell erwartet. „Ich bin so gut drauf – ich mache das blind“, verkündet Steffen Henssler. Doch „Stromberg“-Star Oliver Wnuk will bei der Zubereitung seines „Heidelbeer-Eis mit Crêpes“ keine Almosen und greift ebenfalls zur Brille mit den verdunkelten Gläsern. Steffen Henssler beweist einmal mehr sein Können am Herd, als er blind eine Orange perfekt von ihrer Schale trennt. Das beeindruckt auch Ruth Moschner: „Ich hätte nicht geglaubt, dass es so gut funktionieren würde“, so die Moderatorin.

Wie sich Steffen Henssler und Oliver Wnuk als blinde Köche schlagen und wie die Jury auf dieses waghalsige Experiment reagieren wird, zeigt VOX im Staffelfinale von "Grill den Henssler" am Sonntan, 11. Mai, ab 20:15 Uhr.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"