Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler 2015: Steffen Henssler verliert das Staffel-Finale

Das gewonnene Dessert kann Steffen Henssler nicht retten
Das gewonnene Dessert kann Steffen Henssler nicht retten Steffen Henssler verliert das Staffel-Finale 00:07:53
00:00 | 00:07:53

Steffen Henssler: "Diese Staffel hat mich zu einem Wrack gemacht"

Zum Staffel-Finale von "Grill den Henssler" stellt sich Steffen Henssler mit Sabrina Setlur, Annett Möller und Bettina Wulff drei Gewinnerinnen aus der vergangenen, dritten Staffel. Doch die Revanche gelingt dem Koch-King nicht. Er verliert zwei Gänge und alle drei Competitions, so dass er tatsächlich mit einem Endstand von 78:69 auch den Gesamtsieg an die Promi-Damen abtreten muss.

- Anzeige -

Schon bei der Begrüßung zeigt sich Steffen Henssler angeknackst. "Diese Staffel hat mich zu einem Wrack gemacht", scherzt er halbernst, "Knie, Hand, Husten – alles im Arsch! Aber hey, irgendwas ist ja immer!" Und es soll noch schlimmer für den ehrgeizigen Koch-King kommen.

Im Impro-Gang gilt es Schweinekotelett, Exotic-Crispies, Minze, Blitz-Polenta, Banane, Kümmel und Grapefruit miteinander zu kombinieren. "Geil, ihr macht acht Minuten und haut mir hier ein Kotelett hin. Ich muss es ja auch gar kriegen", beschwert sich der Star-Koch. Steffen Henssler entscheidet sich kurzerhand, das Fleisch vom Kotelett zu lösen und Schnitzel daraus machen. Doch auch wenn das Promi-Team es versäumt, ein Kotelett auf Natalie Lumpps Teller anzurichten, ist diese von dem Teller so begeistert, dass der Promi- Teller trotzdem einen Punkt mehr von ihr erhält. Auch Juror Reiner Calmund, das Zünglein an der Waage, bewertet sein Fleisch mit Knochen besser. So verliert Steffen Henssler den Impro-Gang ganz knapp mit 17:16 an die Promis.

In der ersten Competition müssen Begriffe kombiniert werden. Steffen Henssler findet das Spiel ziemlich kompliziert: "Ich bin nicht umsonst Koch geworden und nicht Arzt!". Und tatsächlich verliert er auch die Competition an seine prominenten Herausforderinnen. Neuer Stand: 20:16 für die Promis.

Steffen Henssler setzt auf den "Komplett-Angriff"

Annett Möller wagt es in der Vorspeise, den Fischflüsterer mit einem Lachsgericht heraus zu fordern. "Fleisch ist eigentlich nicht so mein Fall", gesteht die Moderatorin, "von daher hab ich mich für Fisch entschieden." 20 Minuten haben sie und Steffen Henssler nun Zeit, eine Lachsfrikadelle mit Spargelsalat zu zubereiten.

Die Zubereitung beginnt für Steffen Henssler schon mit einem ernsthaften Problem, denn für die Frikadelle muss der Lachs fein gehackt werden und die rechte Hand des Koch-Kings ist immer noch bandagiert. Doch Steffen Henssler ist sich sicher: "Irgendwas krieg ich auf den Teller!" Doch dann läuft ihm die Zeit davon. Erst zwei Minuten vor Ablauf, brät Steffen Henssler seine Frikadellen an. "Ich hab die Zeit aus den Augen verloren!", entschuldigt sich der Koch-King. Steffen Henssler muss seine Teller ohne Lachsfrikadelle servieren. Und so verliert Steffen Henssler auch diesen Gang 8:12.

Die Zeit wird Steffen Henssler auch in der zweiten Competition zum Verhängnis und so gehen weitere drei Punkte auf das Konto der prominenten Damen.

In der Hauptspeise versucht Steffen Henssler, sich bei Sabrina Setlur zu revanchieren. Die macht es ihm mit einem "Indischen Lammragout mit Spinat" allerdings nicht eben einfach. Doch der Koch-King findet Zugang zu dem Gericht und schafft es, die Jury von seinem Gericht zu begeistern. Heinz Horrmann schwärmt: "Der beste Spinat, den ich seit Jahren bekommen habe." Von Natalie Lumpp wird Steffen Hensslers Lammragout sogar mit 9 Punkten gewürdigt und so gewinnt der Koch-King den Hauptgang mit 20:17. Nach der Hauptspeise steht es nun 44:52 für die Promi-Damen.

Nach dem gewonnen Hauptgang läuft es aber in der dritten Competition in der Schiffsküche schon wieder nicht ganz so gut für Steffen Henssler und die Promis können ihren Vorsprung auf 55:44 ausbauen.

Im Dessert muss sich Steffen Henssler mit einem Vanille-Quark-Küchlein, lauwarmem Beerensalat und gerösteten Pistazien gegen Bettina Wulff beweisen.

Der Star-Koch entscheidet sich spontan, ein Soufflee zu backen. Ruth Moschner warnt ihn: " Das ist ein sehr hohes Risiko, das man da eingeht." Das ist dem Koch-King bewusst, aber "um noch ein bisschen Ehre zu bewahren heute" erklärt er, "kann ich jetzt beim Dessert nicht so auf Sicherheit gehen. Ich muss einen Komplett-Angriff machen!"

Und der gelingt ihm! 25:23 für Steffen Henssler lautet die bombastische Wertung für das Dessert.

Doch trotz der zwei gewonnen Gänge, geht der Gesamtsieg im Staffel-Finale nicht an Steffen Henssler, da er nicht nur die anderen beiden Gänge, sondern auch alle drei Competitions an die prominenten Damen verloren hat. Diese gewinnen das Staffel-Finale von "Grill den Henssler" mit 78:69 Punkten.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"