AB 15.10. I SONNTAGS I 20:15

Grill den Profi

 

Grill den Henssler 2017: Bei Collien Ulmen-Fernandes, Max Giesinger und Sami Slimani geht der Improgang richtig schief

Dieser Impro-Gang ist "apothekenpflichtig"

Die Kreation des Promi-Teams begeistert die Jury nicht

Brennnessel, Zucchini, Granny-Smith-Apfel, grüne Oliven, junger Hering, Absinth und Eukalyptus-Bonbons – das Motto des Improgangs in der siebten Folge "Grill den Henssler" 2017 ist "grün". Was das Promiteam aus Collien Ulmen-Fernandes, Max Giesinger und Sami Slimani aus diesen Zutaten zaubert, ist allerdings eher zu medizinischen Zwecken geeignet, findet die "Grill den Henssler"-Jury.

Reiner Calmunds Urteil ist klar: "Grundaufgabe verfehlt."

Steffen Henssler gefällt die Zutatenkombination des Improgangs in der siebten "Grill den Henssler"-Show so gar nicht. An Brennnessel, Zucchini, Granny-Smith-Apfel, grünen Oliven, grüner Hering, Absinth und Eukalyptus-Bonbons stört den Koch-King "alles – jedes Einzelne!"

Trotzdem kreiert er daraus ein Gericht, das der Jury insgesamt 17 Punkte wert ist.

Beim Promi-Team sieht das etwas anders aus: Collien Ulmen-Fernandes, Max Giesinger und Sami Slimani fertigen unter der Anleitung von Koch-Coach Christian Lohse eine Art Smoothie. Doch der schmeckt für die Jury eher nach "Hustensaft". Reiner Calmund kann außer Eukalyptus nichts herausschmecken und urteilt: "Grundaufgabe verfehlt." Freundlicherweise gibt er dennoch drei Punkte für den blauen Teller des Promiteams. Steffen Hensslers Variante findet er dagegen "richtig appetitlich, richtig lecker". Sechs Punkte lautet sein Urteil.

Ruth: "Ich bin besoffen und verraucht nach der Sendung"

Für Gerhardt Retter ist das Promi-Gericht "apothekenpflichtig!"

"Grill den Henssler"-Jurorin Maria Groß sieht das ähnlich und gibt den Promis sogar nur zwei Punkte. Das Gericht schmecke wie Medizin: "Es macht keinen Spaß, es zu essen oder zu trinken." Steffen Hensslers "kleines Ragout" schneidet im Vergleich deutlich besser ab und erhält sechs Punkte.

Gerhardt Retters Urteil fällt ebenfalls eindeutig aus: Fünf Punkte für Steffens roten Teller und nur zwei für die Promis. Der blaue Teller ist für den "Grill den Henssler"-Juror nämlich eindeutig "apothekenpflichtig". 17:7 lautet also das Endergebnis. Damit legen die Promis einen echten Fehlstart hin. Aber es war ja nur der erste Gang. Genug Zeit also, um das Ruder noch rumzureißen.

Alle Video-Highlights

ALLE VIDEOS
Steffen Henssler geht von Bord und sagt "Ahoi"

Emotionale Worte zum Abschied

Steffen Henssler geht von Bord und sagt "Ahoi"

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"