Ab 20.08. | SO | 20:15

Grill den Henssler 2017: Gerhard Retter und Maria Groß machen eine Weinprobe

Gerhard Retter und Maria Groß testen den Wein
Gerhard Retter und Maria Groß testen den Wein Weinprobe bei "Grill den Henssler" 00:03:45
00:00 | 00:03:45

Die "Grill den Henssler"-Jury geht dem Geheimnis des Weins auf den Grund

Was wäre gutes Essen ohne guten Wein? Zum Glück sitzt mit Gerhard Retter ein richtig guter Sommelier in der Jury von "Grill den Henssler". Einer der besten sogar. Er geht gemeinsam mit seiner Jury-Kollegin, der Sterneköchin Maria Groß, dem Geheimnis des Weins auf den Grund. Beide machen eine Weinprobe und erklären, worauf es ankommt.

- Anzeige -

Gerhard Retter: "Ein Weinglas muss vor allem eins haben: Einen Sti(e)l"

Für einen guten Wein braucht man zunächst ein gutes Glas, weiß Gerhard Retter. Der Star-Sommelier in der "Grill den Henssler"-Jury erklärt, dass ein Glas zunächst etwas braucht, was "auch Menschen haben sollten: Einen Sti(e)l". Ein Weinglas sollte immer am Stil gehalten werden. Aber dann geht es auch schon in die fachliche Bewertung des Weines. Dafür ist das Schwenken wichtig. An der Art, wie der Wein an der Wand des Glases haftet erkennt der Profi sofort den Alkoholgehalt. Perlt der Wein langsam nach unten, hat er mehr Alkohol.

Nun ist die Geruchsprobe dran. So lässt sich erkennen, ob Kork drin ist und der Profi kann sofort sagen, ob es eine klare Fruchtnote gibt. Maria Groß lauscht bewundernd will, dann aber endlich mal kosten. Gesagt, getan. Aber auch hier gibt es für den Sommelier einiges zu entdecken. Der Wein "ist am Gaumen komplex" erkennt der Fachmann. Mit all seinen Sinnen erkennt Gerhard Retter natürlich, welcher Wein sich da in seinem Glas befindet. Und am Ende sind sich beide "Grill den Henssler"-Juroren sicher: Der Wein schmeckt.

Wir suchen den größten "Grill den Henssler"-Fan
00:00 | 00:32

Tickets für die Sommer-Specials gewinnen

Wir suchen den größten "Grill den Henssler"-Fan