Ab 20.08. | SO | 20:15

Grill den Henssler 2017: Steffen Henssler grillt Collien Ulmen-Fernandes, Max Giesinger und Sami Slimani

Steffen Henssler holt zum Dessert den Sieg
Steffen Henssler holt zum Dessert den Sieg Am Ende steht es 87:83 für den Koch-King 00:07:03
00:00 | 00:07:03

Die Glücksjacke von Steffen Henssler ist zurück und funktioniert

Steffen Henssler will nach zwei Niederlagen in Folge bei "Grill den Henssler" endlich wieder einen Sieg einfahren. Dafür hat er auch seine pinkfarbene Glücksjacke wieder rausgekramt. Collien Ulmen-Fernandes, Max Giesinger und Sami Slimani treten an, um genau das zu verhindern. Dafür werden die Promis von Koch-Couch Christian Lohse bestens vorbereitet. Und es entwickelt sich ein spannender Schlagabtausch. Vor dem entscheidenden letzten Gang liegt Steffen Henssler sogar einen Punkt hinten. Aber am Ende triumphiert der Koch-King.

- Anzeige -

Der Improgang der Promis ist "apothekenpflichtig"

Im Improgang müssen Steffen Henssler und die Promis wieder recht unpassende Zutaten zu einem leckeren Gericht verwandeln. Das sind in der siebten Show von "Grill den Henssler" 2017 folgende: Eukalyptusbonbon, Brennnessel, Zucchini, Granny-Smith-Apfel, Oliven, Grüner Hering und Absinth. Steffen Henssler ist nicht richtig glücklich mit der Auswahl. Auch Christian Lohse hätte das Gericht lieber nicht gekocht. "Aber wir müssen das ja zum Glück nicht essen", lautet seine Meinung dazu.

Das bekommt bei der Bewertung auch die Jury zu spüren. Das Gericht von Steffen Henssler finden alle gut gelungen, aber das der Promis fällt leider komplett durch. Die Zusammenstellung mit dem Eukalyptus, dem Fisch und dem Absinth "macht die Atemwege frei", findet Jurorin Maria Groß. Für Gerhard Retter ist das Ergebnis "apothekenpflichtig". Unter dem Strich steht ein deutliches 17:7 für Steffen Henssler zu Buche.

In der ersten Küchen-Competition müssen Flaschen umgepustet werden, die verschieden voll mit Wasser gefüllt sind. Das gelingt Sami Slimani am besten, der die drei Punkte für die Promis sichert.

Max Giesinger gießt fälschlicherweise Öl ins Wasser

Als Sänger Max Giesinger erklärt, welche Vorspeise er sich ausgedacht hat, rennt Steffen Henssler mit einem diabolischen Lachen hoch motiviert in seine Küche. "Lachsforelle und Ei" soll es geben und der Koch-King hat sofort eine kreative Idee. Bei Max geht es dagegen sehr entspannt zu. "Du weißt, dass das hier auf Zeit geht", fragt "Grill den Henssler"-Moderatorin Ruth Moschner mal vorsichtig nach. Aber Max Giesinger scheint wirklich alles im Griff zu haben. Zumindest bis es an die pochierten Eier geht. Der Sänger kippt fälschlicherweise Öl statt Essig ins Wasser und ist auch fest von der Richtigkeit überzeugt. Aber Christian Lohse und Ruth Moschner können ihn dazu bewegen, es doch lieber mit Essen zu versuchen.

Und das geht auch gut. Die Jury findet sein Gericht super. Gerhard Retter findet das Ei "gut getroffen" auf dem Teller von Max Giesinger. Auch der Rest überzeugt und es gibt einen Punkt mehr für den Sänger. Für Reiner Calmund ist das Ergebnis auf der Promiseite "eine Idee raffinierter". Da Maria Groß unentschieden wertet, geht der Gang mit zwei Zählern Vorsprung an Max Giesinger.

Auch die folgende Küchencompetition holen sich die Promis. Mit einem Magneten unter dem Tisch müssen Besteckteile auf dem Tisch von einer Seite zur anderen in Position geschoben werden. Collien Ulmen-Fernandes schafft das am schnellsten.

Sami Slimani erkämpft sich ein Unentschieden gegen Steffen Henssler

Der Moderator und Social-Media-Star Sami Slimani will unbedingt siegen und Geld für seinen guten Zweck einsammeln. Entsprechend konzentriert geht er zur Sache. "Chicken-Lolly-Pops mit Salat" lautet die Aufgabe. Steffen Henssler ist zwar kurz etwas irritiert. Nach kurzem Überlegen hat er sich aber wieder gefangen und schnell einen guten Plan. In der Promiküche muss Ruth Moschner den ehrgeizigen Koch-Coach Christian Lohse ermahnen, keinen Regelverstoß zu begehen.

Am Ende geht aber alles gut und beide Seiten haben ein gleichermaßen lecker aussehendes Gericht auf dem Jury-Pult abgestellt. Gleichermaßen gut ist scheinbar auch der Geschmack der beiden Speisen. Nach der Punktevergabe durch die "Grill den Henssler"-Jury stehen auf beiden Seiten sehr gute 24 Punkte auf der Tafel.

Nach der dritten Küchencompetition ist die Sensation zum Greifen nahe. Es müssen Zutaten oder Gerichte aus Songtiteln erkannt werden. Die Promis siegen, holen sich die drei Punkte und liegen plötzlich mit 62:61 vorn.

Steffen Henssler kocht sich gegen Collien Ulmen-Fernandes zum Gesamtsieg

Das Dessert bestreitet Collien Ulmen-Fernandes und ist schrecklich aufgeregt. "Ich habe dich noch nie so nervös erlebt", stellt auch Ruth Moschner fest. Mit "Mascarpone und Erdbeeren" hat sie sich eher ein einfacheres Dessert ausgesucht. Doch zwei-Sterne-Koch Christian Lohse hat sich natürlich die eine oder andere Finesse einfallen lassen. Steffen Henssler ist klar, dass die Tücke im Detail steckt und gibt richtig Gas.

"Grill den Henssler"-Juror Gerhard Retter findet das Dessert von Collien zwar gut, das von Steffen aber "zum Dahinschmelzen". Einen Punkt mehr gibt es für den Koch-King. Reiner Calmund und Maria Groß sehen das Gericht von Steffen sogar jeweils zwei Punkte vorn. Damit geht der Gang dann deutlich an den Star-Koch.

In der Endabrechnung hat sich Steffen Henssler mit 87:83 Punkten wieder in zurück in die Erfolgsspur gekocht und fährt damit den Sieg in der siebten Folge "Grill den Henssler" 2017 ein.

Wir suchen den größten "Grill den Henssler"-Fan
00:00 | 00:32

Tickets für die Sommer-Specials gewinnen

Wir suchen den größten "Grill den Henssler"-Fan