Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler: Cheyenne und Valentina Pahde, Martin Rütter und Tim Oliver Schultz erkämpfen ein Unentschieden

Das Promi-Team erkämpft sich ein Unentschieden
Das Promi-Team erkämpft sich ein Unentschieden Die Hensslers holen das Dessert, aber nicht die Sendung 00:11:06
00:00 | 00:11:06

Beim Duell gegen die Pahde-Zwillinge bleibt Steffen Henssler nicht alleine

In der sechsten Show der siebten Staffel "Grill den Henssler" tritt Steffen Henssler gegen Martin Rütter, Tim Oliver Schultz und die Schauspielerzwillinge Cheyenne und Valentina Pahde an. Unterstützt werden die Promis von Koch-Coach Ali Güngörmüs. Steffen Henssler muss beim Duell gegen die Zwillinge nicht allein kochen. Er bekommt seinen eigenen Zwilling an die Seite gestellt, der für große Begeisterung sorgt. In den ersten fünf Sendungen der Staffel konnte der Koch-King am Ende immer den Gesamtsieg holen. Dieses Mal reicht es aber ganz knapp nicht. Die Promis schaffen es aber dennoch nicht, Steffen Henssler die ganze Sendung abzunehmen. Nach vier Kochgängen und drei Küchen-Competitions steht es unentschieden.

- Anzeige -

Tim Oliver Schultz deckt versehentlich die Geheimzutat zu früh auf

Im Improgang müssen die Promis und Steffen Henssler folgende Zutaten in ein leckeres Gericht verwandeln: Mango-Bubble-Tea, Snack-Salami, Orangenmarmelade, Toast, Jakobsmuscheln, Quark und Rosenkohl. Als achte Geheimzutat kommt Blauschimmelkäse ins Spiel. Eigentlich sollte die letzte Zutat erst nach fünf Minuten Kochzeit aufgedeckt werden, doch Tim Oliver Schultz nimmt den Deckel versehentlich zu früh runter. Auch Steffen Henssler darf daraufhin direkt zu Beginn die Zutat sehen, ist aber wenig erfreut. Beide Seiten schaffen es, in der vorgegebenen Zeit ein Gericht zu zaubern und treffen damit sogar zum Teil den Geschmack der Jury. Vor allem die Muscheln sorgen für Begeisterung. "Spitzenklasse", lobt "Grill den Henssler"-Juror Reiner Calmund auf beiden Tellern. Bei den anderen Komponenten gibt es dann aber doch einige Unterschiede und der Gang geht letztlich mit 15:14 Punkten an Steffen Henssler.

In der ersten Küchen-Competition muss ein kleines Kartenhaus aus Lasagne-Platten gebaut werden. Alle Promis und Steffen Henssler treten direkt gegeneinander an. Tim Oliver Schultz ist als erster fertig und sichert seinem Team damit drei Zusatzpunkte.

Der Star-Koch überzeugt die "Grill den Henssler"-Jury
Der Star-Koch überzeugt die "Grill den Henssler"-Jury Steffen Henssler holt sich den Improgang 00:10:02
00:00 | 00:10:02

Martin Rütter ist der "Jackson Pollock" der Henssler-Küche

Martin Rütter fordert in der Vorspeise Steffen Henssler mit einer "Steierischen Kürbissuppe" heraus. Der Koch-King erklärt zunächst, wie er die Kürbiskerne anrösten will, damit die Suppe mehr Geschmack bekommt. Dazu entscheidet sich Steffen Henssler, noch eine kleine Strudel-Zigarre mit Feta gefüllt zu machen und richtet die Suppe in einem ausgehölten Brot an. Bei Martin Rütter wird es ein wenig klassischer. Der Hundeprofi erklärt erst einmal, welche Hunderassen den Promis und dem Koch-Coach entsprechen würden und zaubert dann Äpfel in die Kürbissuppe hinein. Angerichtet wird klassisch auf Suppentellern. Zum Reinigen der Tellerränder bleibt allerdings kaum Zeit, wie vor allem Jurorin Hannah Schmitz bemerkt: "Meinen Teller hat Jackson Pollock angerichtet. Klecks-Art." Aber schlimm ist das natürlich nicht, der Geschmack zählt. Bei der Bewertung liegt Steffen Henssler dann aber vorn. Der Geschmack gefällt der Jury ebenso wie die "raffinierte Präsentation". Der Koch-King holt sich den Gang mit 23:18 Zählern.

Die nächste Küchen-Competition holen sich aber erneut die Promis. Es gilt, eine verstecke Zutat aus einem Satz herauszuhören, wobei die gesuchte Zutat sich über zwei Worte erstrecken. Martin Rütter erweist sich als der Promi mit dem besten Gehör und sichert dem Team die drei Punkte.

Martin Rütter gibt den Kollegen Hunderassennamen
Martin Rütter gibt den Kollegen Hunderassennamen Steffen Henssler ist ganz klar ein Terrier 00:11:14
00:00 | 00:11:14

Tim Oliver Schultz gelingt die Revanche gegen Steffen Henssler

In der Hauptspeise wird "Reh, Pasta, Feige, Mohn" gekocht. Steffen Henssler bekommt es in diesem Duell mit Tim Oliver Schultz zu tun. Der "Club der roten Bänder"-Darsteller hat bereits in der letzten Staffel bewiesen, dass er ein richtig guter und vor allem ehrgeiziger Koch ist. Damals hat er nur knapp gegen den Koch-King verloren. Das soll dieses Mal anders werden und dementsprechend energisch legt der Schauspieler auch los. Dass ihm der Honig beim ersten Versuch verbrennt, bringt Tim Oliver Schultz nicht von der Linie ab. Schnell ist der Fehler ausgebügelt und das Fleisch perfekt zubereitet. Steffen Henssler auf der anderen Seite hat zwar nicht mit den Tücken des Gerichts zu kämpfen, dafür aber mit dem charmant süßen Ablenkungsversuch der hübschen Zwillinge Valentina und Cheyenne Pahde. Aber auch Steffen Henssler ist fokussiert genug, um am Ende ein super Gericht auf dem Jury-Pult zu platzieren. Reiner Calmund findet, dass auf dem Teller von Tim Oliver Schultz "mehr die Post abgeht" und auch die Nudeln "weltklasse" sind. Insgesamt findet die "Grill den Henssler"-Jury den Teller des "Club der roten Bänder"-Schauspieler besser und wertet 26:21. Damit ist die Revanche geglückt und Tim Oliver Schultz holt sich den ersehnten Sieg gegen Steffen Henssler.

Somit liegen die Promis mit fünf Punkten vorn in der Gesamtwertung. Steffen Henssler verkürzt aber um drei wichtige Zusatzpunkte in der letzten Küchen-Competition. Ihm gelingt es besser, Eiswürfel über einen Tisch schliddern zu lassen.

Steffen Henssler liefert eine bandheiße Show ab
Steffen Henssler liefert eine bandheiße Show ab Der Hauptgang wird mehr als feurig 00:12:41
00:00 | 00:12:41

Steffen Henssler trifft auf seinen Zwilling Hugo alias "Stefan Henssler"

Im Dessert warten die Zwillingsschwestern Valentina Pahde und Cheyenne Pahde auf Steffen Henssler. Damit Steffen Henssler nicht alleine gegen die doppelte Koch-Power der Pahdes antreten muss, wurde im Vorfeld der siebten Staffel ein Henssler-Doppelgänger gesucht – und gefunden. Wie der Meister höchst selbst läuft Hugo alias "Stefan Henssler" in die Arena ein und bringt alle zum Staunen. Er sieht dem Koch-King nicht nur erstaunlich ähnlich, er benimmt sich auch so und steht seinem Idol in Sachen Sprüche in nichts nach. Auch wenn der Henssler-Zwilling beim Kochen nur überschaubar hilfreich ist, ist die Überraschung mehr als geglückt. Zum Dessert gibt es "Mini Clafoutis mit Beeren". Nach dem Kochgang macht sich Steffen Henssler aus dem Staub und verschwindet hinter der Bühne. Alle freuen sich auf die großen Augen der Jury, wenn dann sein Doppelgänger hinter der Wand vorkommt. Zunächst steht aber die Bewertung an. Der Teller der Hensslers überzeugt mehr. Der Gang geht mit 26:24 an die beiden Koch-Kings. Als die Wand hoch geht, fällt der Jury zunächst nicht auf, dass nicht Steffen Henssler auf sie zukommt. Erst als Juror Gerhard Retter ihm die Hand gibt, fällt der Groschen.

Steffen Henssler trifft seinen Zwilling "Stefan Henssler"
Steffen Henssler trifft seinen Zwilling "Stefan Henssler" Bei dieser Überraschung machen alle große Augen 00:12:37
00:00 | 00:12:37

Insgesamt steht es am Ende mit 88:88 Punkten unentschieden in der Gesamtwertung. Steffen Henssler schafft es damit auch in der sechsten Sendung in Folge, keine komplette Show gegen die prominenten Herausforderer zu verlieren.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"