Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler: Hans Sarpei macht Steffen Hensslers Lederhosen-Albtraum wahr

Heinz Horrmann: "Ich fand es auf grün perfekt gelöst!"
Heinz Horrmann: "Ich fand es auf grün perfekt gelöst!" Steffen Henssler holt sich knapp den Sendungssieg 00:08:02
00:00 | 00:08:02

Steffen Henssler gewinnt die Show, verliert aber seine Staffel-Wette

In der sechsten Sendung der fünften Staffel von "Grill den Henssler" wagen es Hans Sarpei, Jorge Gonzalez und Joyce Ilg unter der Führung von Koch-Coach Mario Kotaska, Steffen Henssler herauszufordern. Am Ende gewinnt Stefen Henssler zwar die Show, verliert aber seine Staffel-Wette bei "Grill den Henssler". Im Hauptgang muss sich der Koch-King Hans Sarpei knapp geschlagen geben. Damit hat er vier Kochgänge in der Staffel verloren und muss nun seine Wette einlösen: In der nächsten Show muss er in bayrischer Trachten-Lederhose antreten.

- Anzeige -
Trotz Verletzung bei dem Ex-Kicker hatte Steffen Henssler keine Chance gegen Hans Sarpei
Trotz Verletzung bei dem Ex-Kicker hatte Steffen Henssler keine Chance gegen Hans Sarpei

Zu Beginn ist Star-Koch Mario Kotaska "froh, dass der Jorge extra seine Arbeitsschuhe mitgebracht hat. Sicherheit geht vor heute." Denn der Koch-Coach ist kampfbereit und äußerst zuversichtlich: "Der Steffen wird heute mindestens einen Gang verlieren!" Dass das kein unbegründeter Optimismus ist, bekommt Steffen Henssler bereits im Impro-Gang zu spüren. Als es gilt, Truthahnbrust, Knallzucker, Beifuß, Aprikosenkernmehl, Pattison-Kürbis, Pomelo und Zuckerrübensirup miteinander zu vereinen, bezeichnet Heinz Horrmann Steffens grünen Teller zwar als "wunderbare Geschmacksorgie", doch Natalie Lumpp ist ganz anderer Meinung und sorgt für ein Unentschieden. Erst Reiner Calmunds Wertung verschafft Henssler den knappen Sieg im ersten Gang mit einem Punktestand von 13:12.

In der Competition mit der Loch-Kamera ziehen die Promis den Koch-King dafür ordentlich ab. Steffen Henssler hat keine Chance gegen seine Herausforderer und so lautet der neue Punktestand 15:13 für die Promis.

In der Vorspeise will Joyce Ilg das nun fortsetzen: "Ich mach einen vegetarischen Glasnudelsalat mit Tofu. Ich hab gehört, das findest du total super." Und tatsächlich ist das eine sehr schlaue Gerichtewahl, denn Steffen Henssler meckert in seiner Küche: "Ich kann damit überhaupt nichts anfangen. Ich mag's einfach nicht! Ich hab auch keinen Bock auf Glasnudeln! Glasnudeln nerven mich!" Und dann wird es tatsächlich eng für den Star-Koch, denn Juror Heinz Horrmann urteilt: "Ich finde beides ist ausgesprochen aromatisch!" Natalie Lumpp favorisiert aber Steffen Hensslers roten Teller, denn: "Es war einfach noch ein bisschen mehr Geschmacksvielfalt!" Auch Reiner Calmund gefällt Steffen Hensslers Portion besser und so gewinnt Steffen diesen Gang am Ende doch noch mit 17:14 und somit lautet der neue Punktestand 30:29 für Steffen Henssler.

Auch in der zweiten Küchencompetition schafft es Steffen Henssler, den Topf vorne zu haben und verdient sich drei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Gesamtsieg. Es steht nun 33:29.

Steffen Henssler verliert mit seiner "Gewürzbombe" gegen Hans Sarpeis Fufu

Zum Hauptgang tritt Hans Sarpei gegen Steffen Henssler an und will ihn mit einer "Chicken light soup mit Fufu" schlagen. Der Spitzenkoch traut seinen Ohren kaum: "Du machst in dieser Sendung Fufu!? Ey, du bist so schmerzfrei!" Promi-Coach Mario Kotaska ist aber zuversichtlich: "Wenn das Glück uns jetzt hold bleibt, dann glaub ich, können wir mit dem Gericht punkten." Und auch Steffen Henssler gibt zu: "Ich hab das Gefühl, die Lederhose kommt näher."

Doch dann verletzt sich Hans Sarpei an der linken Hand und muss einhändig weiterkochen. Dafür darf Mario Kotaska eine Minute eher vom Hochsitz kommen und beim Anrichten helfen. Die "Grill den Henssler"-Jury ist sich bei der Verkostung schließlich absolut nicht einig. Natalie Lumpp gibt Steffen Hensslers grünem Teller den Vorzug, denn hier "dominieren die Gewürze". Reiner Calmund urteilt unentschieden, denn der grüne Teller ist zwar eine "absolute Gewürzbombe", aber "sieht nicht so schön aus". Heinz Horrmann hat hingegen einen klaren Favoriten und reißt das Ruder zu Hans Sarpeis Gunsten um. Somit verliert Steffen Henssler seinen vierten Gang der Staffel mit 16:15 – und damit auch seine Staffel-Wette. Der neue Punktestand lautet 48:45 und das weiterhin für Steffen Henssler, der aber musikalisch schon mal auf seine Lederhose eingestimmt wird. Auch die dritte Küchen-Competition verliert Steffen Henssler, womit die Promis auf ein 48:48 ausgleichen können.

Im Dessert bekommt es Steffen Henssler mit Jorge Gonzalez zu tun, der mit "Kubanischem Flan-Karamell mit Obst" ebenfalls auf ein Rezept aus seiner Heimat setzt. Steffen Henssler gesteht, dass er keine Ahnung hat, wie Flan geht, doch das kümmert ihn gar nicht so sehr: "Viel schlimmer kann es heute ohnehin nicht mehr werden."

Und auch wenn er noch mit seinem Lederhosen-Schicksal hadert, scheint er das Gericht gut umgesetzt zu haben, denn Heinz Horrmann bezeichnet seinen grünen Teller als "wahnsinnige Komposition" und auch Natalie Lumpp lobt: "Ich fand es auf grün perfekt gelöst." Reiner Calmund sieht das zwar anders: "Die Ananas hat mir bei Rot besser geschmeckt", dennoch gewinnt Steffen Henssler insgesamt diesen Gang mit 22:18 und holt damit auch den Gesamtsieg mit einem Endpunktestand von 70:66. Doch die Aussicht, in der kommenden Show im Bayern-Lederhosen-Outfit antreten zu müssen, trübt die Freude des Koch-Kings über seinen Sieg ein wenig.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"