Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler: Kochcoach Ralf Zacherl

Grill den Henssler: Kochcoach Ralf Zacherl
Ralf Zacherl ist Koch-Coach bei "Grill den Henssler". © AZ 1 mit Sonya Kraus, Joachim Ll

Ralf Zacherl kocht auf allen Herden

Kochen liegt "Grill den Henssler"-Koch-Coach Ralf Zacherl im Blut, denn seine Eltern betreiben eine Gastwirtschaft im Wertheimer Stadtteil Sachsenhausen, wo Zacherl aufgewachsen ist. Trotz guter Noten entschließt er sich nicht fürs Gymnasium, sondern geht auf die Realschule.

- Anzeige -

Obwohl seine Eltern ihm nahe legen einen anderen Beruf zu erlernen, lässt sich Ralf Zacherl nicht von einer Karriere in der Küche abbringen und beginnt eine Ausbildung zum Koch. Auch seine zehn Jahre jüngere Schwester arbeitet mittlerweile als Köchin. Nach seiner Lehre kocht er zunächst bei Stefan Marquard im Restaurant „3 Stuben“ in Meersburg. Hier wird wild und kreativ gekocht, das prägt Ralf Zacherl sehr. Danach arbeitet er im „Traube Tonbach“ bei Harald Wohlfahrt in Baiersbronn. Als Küchenchef des Restaurants „Graues Haus“ in Oestrich-Winkel wird er 1997 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet und ist damals der jüngste Sternekoch Deutschlands. 1998 kocht er im Gourmetrestaurant „Athenee Palace“ auf Djerba, 1999 im Berliner Restaurant „STIL“. Es folgt eine Stelle als Küchenchef in der Weinbar „Rutz“ in Berlin.

Mittlerweile ist Ralf Zacherl selbständig, hat mehrere Kochbücher heraus gebracht und bietet u.a. Kochkurse, Showkochen und Kochen mit Kindern an. 2003 wird er durch seine TV-Sendung „Zacherl: Einfach kochen!“ auf ProSieben einem breiteren Publikum bekannt. 2005 bringt er den Kindern in der Sendung „Planet Cook“ (KI.Ka & ZDF) als Piratenkapitän „Käpt’n Cook“ die Einfachheit der gesunden Küche bei. Von 2008-2012 war er regelmäßig als Gast bei „Lanz kocht!“ zu sehen.

Heute ist er vor allem auf VOX in dem Format „Die Küchenchefs“, gemeinsam mit Mario Kotaska und Martin Baudrexel, zu sehen. Ursprünglich hat sich Ralf Zacherl seinen Ziegenbart wegen einer Wette wachsen lassen. Nach der Trennung von seiner damaligen Partnerin schwört er sich: „Bis ich wieder eine Freundin und guten Sex habe, bleibt der Bart ...“– und der Bart ist bis heute noch da, als eine Art „Markenzeichen“.

Seine aktuelle Position bezeichnet Zacherl als "Reisender": "Ich koche für Menschen, egal ob bei Events, im Fernsehen, innerhalb der Bücher oder bei Kochkursen." Zacherl kocht eben an allen Herden – und entwirft 2007 auch die Kindermenüs für die Langstreckenflüge der Lufthansa.

Sein persönlicher Küchenstil lässt sich als „kreative Spontanküche“ bezeichnen. Ralf Zacherl improvisiert gerne und verbindet oft ungewöhnliche Zutaten miteinander. Dazu gehört die Kombination einfacher Zutaten mit Luxusprodukten. Er ist der Meinung, aus Nichts ein Menü zaubern zu können.

Soziales Engagement:

Ralf Zacherl ist Schirmherr für Initiativen, die gesundes Ernährungsbewusstsein fördern. Er unterstützt Benefizveranstaltungen und erfüllt Herzenswünsche für krebskranke Kinder. Außerdem kümmert er sich um eine Mädchenschule in Burkina Faso (Unicef).

Ralf Zacherl ist seit 2008 elf Mal als Profikoch zu Gast in der Kocharena gewesen und zweimal als Profikoch-Coach in der 1. Staffel von „Grill den Henssler“. Auch in der zweiten Staffel unterstützt er mit seinem Know-How die prominenten Herausforderer von Steffen Henssler.

Ralf Zacherl, ein ausgezeichneter Koch-Coach

Ralf Zacherls Lebensmotto als Koch ist: „Der Topf ist rund, damit das Kochen die Richtung ändern kann“. Neben dem Kochen spielt und schaut er gerne Fußball, hat ein Faible für Wein und liebt Musik, Fahrrad fahren, Beachvolleyball und Tauchen. Sein privates Lebensmotto ist: „Immer bewusst leben, fühlen – nie abstumpfen.“

Name: Ralf Zacherl

Alter: 43 Jahre (09.01.1971 in Wertheim)

Job: Profikoch

Wohnort: Berlin

1997: Stern im Guide Michelin, 16 Punkte im Guide Gault Millan (damals

der jüngste Sternekoch Deutschlands.)

2001: Gastro Award als „Bester Newcomer“ und „Aufsteiger des Jahres“ der Berliner Meisterköche (seit 1997 zeichnet die Berlin Partner GmbH jährlich die besten Köche der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg aus).

2002: Berliner Meisterkoch (seit 1997 zeichnet die Berlin Partner GmbH jährlich die besten Köche der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg aus).

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"