Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler: Mario Kotaska

Grill den Henssler: Mario Kotaska
Kochcoach Mario Kotaska © AZ 2 mit Matze Knop, Matthias St

"Grill den Henssler" Folge 2 - Mario Kotaska ist der Kochcoach

Mario Kotaska gilt als der Lässigste unter den Starköchen – und auch wenn in seiner Küche auch mal laute Punkrockmusik zu hören ist, so ist er trotzdem Perfektionist und verabscheut das Chaos.

- Anzeige -

Er wächst als Sohn einer Puppenkünstlerin und eines Verwaltungsoberrats in Kassel auf. Schon früh wird die Küche seiner Oma zu seinem Lieblingsplatz und noch heute wird ihm warm ums Herz, wenn er an ihre Rouladen denkt.

Nach dem Abitur beginnt er dann erst einmal eine Ausbildung zum Hotelfachmann im „Schlosshotel Bühlerhöhe“ im Schwarzwald. Schnell merkt er aber, dass es ihn die Düfte des hauseigenen Gourmetrestaurants magisch anziehen und fragt den damaligen Küchenchef, ob er ihm nicht in seiner Freizeit in der Küche helfen kann. Schließlich wird aus Kartoffelschälen und Zwiebelschneiden dann doch eine Ausbildung, die er 1998 mit Bravour abschließt.

Als Jungkoch geht er auf Wanderschaft quer durch Deutschland und schaut unter anderem in die Töpfe von Stefan Marquard und Harald Wohlfahrt. 2001 verhilft er dem Berliner Restaurant „Andermann“ als Sous-Chef zum ersten Michelin-Stern. Von 2003 - 2010 ist er Küchenchef im „La Societé“ in Köln, und erkocht schon in seinem ersten Jahr 16 Gault-Millau-Punkte. 2006 wird ihm ein Michelin-Stern verliehen.

Seit 2009 betreibt er gemeinsam mit einem Kölner Cateringunternehmen unter der Marke „bratwerk – by mario kotaska“ zwei mobile Imbissstände. Er hat seine eigene Bratwurst entwickelt und zeigt damit, dass es nicht immer die Gourmetküche sein muss, sondern es auch leckeres Fastfood geben kann.

Mario Kotaska ist besonders für seine Fisch-Leckereien bekannt. Mit dem besten Fischgericht – Sauerbraten vom Seeteufel mit getrüffeltem Hummer-Lauch-Kuchen – belegt er 2002 beispielsweise den zweiten Platz bei der nationalen Ausscheidung zum Prix Culinaire International Pierre Taittinger.

Marios Motto: "Man kann Essen und Gerichte nicht von Grund auf neu erfinden"

Die oft für ihn verwendete Bezeichnung „Gewürz-Junkie" nimmt Kotaska schmunzelnd hin, denn für ihn liegt das Geheimnis guten Kochens gerade im Verfeinern traditioneller Rezepte. Schließlich kann man „Essen und Gerichte nicht von Grund auf neu erfinden", so das Motto des

40-jährigen. Stattdessen peppt er Althergebrachtes durch das geschickte Spiel mit Aromen und Gewürzen mit seiner ganz persönlichen Note auf.

Seit 2009 ist er gemeinsam mit Martin Baudrexel und Ralf Zacherl in der VOX-Sendung „Die Küchenchefs“ zu sehen.

Neben seiner Begeisterung fürs Kochen schlägt das Herz des Wahl-Kölners für Fußball, genauer gesagt für Schalke 04. Um kein Spiel zu verpassen, hängt in der Küche ein Fernseher.

Kotaska ist verheiratet, Vater eines Sohnes und einer Tochter.

Mario Kotaska ist seit 2010 vier Mal (in Staffel 15 zwei Mal) als Profikoch in der Kocharena zu Gast gewesen. In der zweiten Staffel von „Grill den Henssler“ tritt er zum ersten Mal als Kochcoach an.

Name: Mario Kotaska

Alter: 40 Jahre (*28.11.1973 in Kassel)

Job: Sternekoch

Wohnort: Köln

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"