AB 15.10. I SONNTAGS I 20:15

Grill den Profi

 

Grill den Henssler – Sommer-Special: Kapitän Steffen Henssler geht mit einem Sieg und vielen Tränen von Bord

Steffen Henssler geht von Bord und sagt "Ahoi"

Beim Abschied von Steffen Henssler gibt es warme Worte und viele Tränen

In der letzten Folge der "Grill den Henssler – Sommer-Specials" 2017 tritt zum letzten Mal in der Geschichte der Show Steffen Henssler an den Grill. Er bekommt es zum Abschied mit Detlef Steves, Panagiota Petridou, Eric Stehfest und "Dennis aus Hürth" zu tun. Auch der "Henssler-Zwilling" Hugo ist in der letzten Show vom Koch-King zu Gast. Nach viel Action, Spaß und tollen Erinnerungen steht dann die letzte Wertung an. Dabei fließen sogar Tränen. Steffen beendet seine Zeit in der Show mit einem Sieg. Aber das ist eigentlich Nebensache. Die ganze Folgen vom "Grill den Henssler - Sommer-Special" gibt es nachträglich bei TV NOW zu sehen.

Steffen holt sich seinen letzten Improgang

Beim Improgang müssen beide Seiten Austern, Pfirsich, Speck, Zimt, Tomaten, Greyerzer und Eisbergsalat zu einem leckeren Gericht zu verbinden. Die Promis konnten schon etwas üben beim Probekochen und legen daher routiniert los.

Steffen Henssler kann nicht so richtig verbergen, dass ihm der Improgang "auf den Sack geht." Aber dennoch gibt der Koch-King natürlich alles. In seinem letzten Auftritt in der Show will er natürlich nicht verlieren. Das fällt auch der Jury auf, allen voran Gerhard Retter. Der Gang geht am Ende mit 18:16 Punkten an Steffen.

In der ersten Küchencompetition müssen die Kontrahenten Menschen im Publikum finden, die vor ihnen auf einem Bildschirm gezeigt werden. Das gelingt Steffen Henssler am schnellsten. Er holt drei Zähler dazu.

Steffen Henssler grillt die Promis im Improgang

Eric Stehfest zeigt eine tolle Leistung, aber gegen den Koch-King reicht es nicht

Eric Stehfest versucht mit "Hähnchen und Mais" den Sieg in der Vorspeise zu holen. Diese doch recht knappe Beschreibung lässt Steffen Henssler natürlich viel Raum, um seine Kreativität voll auszuleben. "Nagut", kommentiert Steffen. "Aber einen kleinen Plan habe ich", verrät er Moderatorin Ruth Moschner. Es soll im asiatischen Stil werden.

Eric Stehfest geht seine Aufgabe ähnlich an und so stehen am Ende zwei tolle Teller auf dem Jurypult. "Bei beiden Tellern war die Aufgabe erfüllt", leitet Reiner Calmund seine Bewertung ein. Das Ergebnis von Steffen ist für den Genießer aber optimal, das von Eric noch ein klein wenig zu roh. Auch Maria Groß findet den Teller von Steffen einfach nur "richtig geil". Der Gang geht entsprechend mit 24:20 Zählern an den Koch-King.

In der zweiten Küchencompetition wird es dann richtig spritzig. Steffen Henssler und die Promis müssen sich Wasser in den Mund nehmen und dürfen nicht lachen. Wer Wasser aus dem Mund laufen lässt, verliert. In dem unglaublich witzigen Spiel holen sich die Promis am Ende die Zusatzpunkte.

Steffen Henssler grillt Eric Stehfest in der Vorspeise

Dennis aus Hürth schafft die Sensation

Bei der Hauptspeise kommt es zu einer faustdicken Überraschung. "Dennis aus Hürth" versucht, den Koch-King mit Buletten zu schlagen. Klingt erst einmal recht einfach, aber bei der Bewertung passiert das unglaubliche. Die Jury findet den Teller des Comedians "raffinierter". Dennis holt sich tatsächlich den Gang gegen Steffen Henssler mit 23:22 Punkten.

Die dritte und letzte Küchencompetition wird zu einer riesigen Überraschung für Steffen Henssler und vor allem Ruth Moschner. Als Ruth mit dem Spiel beginnen will auf das sie sich vorbereitet hat, grätscht Panagiota Petridou ein und übernimmt das Zepter. Es wird ein Quiz geben, bei dem Ruth und Steffen Fragen zu den letzten acht Staffeln beantworten müssen. Die überraschte Ruth Moschner siegt in dem Quiz und holt drei Punkte für die Promis.

"Dennis aus Hürth" schafft die Sensation gegen Henssler

Der letzte Gang des Koch-Kings wird zu einem emotionalen Highlight

Der krönende Abschluss der Zeit von Steffen Henssler in der Show ist das Dessert gegen Detlef Steves und Panagiota Petridou. Es gibt "Kokoskuchen mit Birne". Aber das Gericht ist eigentlich Nebensache. Denn schon vor dem Gang fließen die ersten Tränen, als Deffi emotionale Dankesworte sagt und sich die beiden Männer in die Arme fallen.

Auch bei der Bewertung geht der Abschiedsschmerz weiter. Reiner Calmund, der alle Folgen von "Grill den Henssler" als Juror am Tisch verbracht hat, richtet tolle Worte an den Koch-King, das Team und alle, die mit der Sendung zu tun haben. Jetzt fließen bei Steffen Henssler richtig die Tränen.

Am Ende holt sich Steffen den Gang und die Show mit einem Endpunktestand von 90:84 Punkten. Der Kapitän geht von Bord und verabschiedet sich mit den Worten: "Schöner kann es nicht mehr werden. Ich sage Ahoi."

Alle Video-Highlights

ALLE VIDEOS
Steffen Henssler geht von Bord und sagt "Ahoi"

Emotionale Worte zum Abschied

Steffen Henssler geht von Bord und sagt "Ahoi"

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"