Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler – Sommer-Special: Steffen Henssler scheitert ein zweites Mal am Baumkuchen

Sonya Kraus grillt Steffen Henssler zum zweiten Mal
Sonya Kraus grillt Steffen Henssler zum zweiten Mal Steffen Henssler scheitert am Baumkuchen 00:11:20
00:00 | 00:11:20

Die Promis grillen Steffen Henssler im letzten Gang

Blumen, Strauß und Baumkuchen in der zweiten Ausgabe von "Grill den Henssler – Sommer-Specials". Steffen Henssler kämpft dieses Mal gegen Sonya Kraus, Julius Brink und Henning Krautmacher. Das Promiteam wird gecoacht von "Genussnomade" Stefan Wiertz. Gleich zu Anfang gibt es von dem eine klare Ansage: Henssler kommt auf den Rost. Auch wenn Steffen sich in zwei Gängen durchsetzen kann, behält der Grillexperte damit Recht. In einem spannenden Finale schaffen die Promis es am Ende, sich gegen den Star-Koch durchzusetzen: Steffen Henssler scheitert beim Dessert am Baumkuchen.

- Anzeige -
Steffen Henssler
800621298 © 2, VOX / Stefan Deutsch

Gleich zu Beginn des zweiten "Grill den Henssler"-Sommer-Specials wird es kompliziert. Beim Improgang müssen Steffen Henssler und die Promis mit Waldmeister-Wassereis, Wirsing, Straußen-Filet, Rosinenbrötchen, Heu, Sahnemeerrettich und essbaren Geranien ein einzigartiges Gericht zaubern. Der Koch-King legt direkt los, obwohl er schimpft: "Das sind wieder so Zutaten, da denkst du nur: Leck mich doch am Arsch!" Beide Teams entscheiden sich für einen Burger und können die Juroren Reiner Calmund, Heinz Horrmann und Natalie Lumpp voll überzeugen. Am Ende kann die Jury nicht entscheiden, welches der beiden Gerichte besser ist und vergibt ein Unentschieden.

Bei diesem Ergebnis bleibt es jedoch nicht lang. Im ersten Spiel kann Steffen sich geschickt nach vorne katapultieren und geht mit einem Vorsprung in den ersten Gang. Der Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink fordert den Star-Koch mit "Mariniertes Kachelfleisch auf gegrillter Wassermelone mit Spinatsalat". Obwohl beide unter Zeitdruck stehen, gelingen Henssler und Brink nicht nur geschmackliche, sondern auch optische Meisterleistungen. "Grill den Henssler"-Juror Heinz Horrmann lobt: "Wir werten immer erst mit den Augen, dann mit der Nase und erst dann mit dem Gaumen. Und das sieht richtig gut aus." Am Ende gewinnt Steffen die Vorspeise knapp mit 20:18 Punkten.

Steffen Henssler: "Wenn die Jury komm, spring ich ins Wasser!"

Im zweiten Spiel können die Promis dann aber aufholen. Das Team um Koch-Coach Stefan Wiertz geht mit nur noch zwei Punkten Rückstand in den Hauptgang. Der Gang wird von Henning Krautmacher bestritten. Gekocht wird "Lammlachse im Amarenalack mit gegrillter Zucchini". Der Liedsänger der Kölner Kultband Höhner hat bereits fünf Kochbücher geschrieben, trotzdem ist er angespannt: "Kochen und Grillen sind zwei Paar Schuh." Seine Sorgen sind am Ende jedoch unbegründet. Reiner Calmund genießt stumm beide Gerichte. Schlussendlich entscheidet der Manager und Genießer für ein Unentschieden. Zusammen mit der Wertung der restlichen Jury-Mitglieder kann Steffen Henssler den Hauptgang mit 23 zu21 Punkten für sich entscheiden.

Sportlich wird es dann im dritten Spiel. Steffen und das Promiteam müssen mit einem gedeckten Tablett Limbo tanzen. Moderatorin Sonya Kraus stichelt in Richtung Henssler: "Der kommt ja durch, ohne sich zu bücken." Obwohl der Koch-King davon unbeeindruckt bleibt, verliert er das Spiel wegen eines Missgeschicks: Er tritt versehentlich gegen die Halterung der Limbo-Stange. Damit wird es noch einmal richtig spannend.

Mit nur einem Punkt Vorsprung geht’s in die Dessert-Runde. Der Koch-King muss sich dort gegen Moderatorin Sonya Kraus beweisen. Die hatte ihn in dieser Disziplin schon einmal besiegt und eine Höchstpunktzahl eingefahren. Ihr Plan ist es, das mit "Baumkuchen mit gegrillter Nektarine und Blüten" zu wiederholen. Nun muss sich Steffen Henssler schnell etwas einfallen lassen. Obwohl er das Gericht schon einmal machen musste, weiß er nicht, wie man Baumkuchen zubereitet. Der Star-Koch versucht es mit einer Art Pancake. Als "Grill den Henssler"-Moderatorin Ruth Moschner ihn nach einem Plan B fragt, antwortet er gewohnt salopp: "Wenn die Jury kommt, spring' ich ins Wasser und schwimme weg." Am Ende der Sendung ist Steffen Hessler noch trocken, hat aber mit seinem "Pancake" laut der Jury das Thema verfehlt. Entscheidend sind schlussendlich die Punkte von Natalie Lumpp: Sie gibt 4 zu 8 für Sonya Kraus. Die Promis gewinnen mit einem Endpunktestand von 77 zu 73. Steffen Henssler muss sich also am Ende des zweiten Sommer-Specials dem Promi-Team geschlagen geben.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"