Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler – Sommer-Specials: Profikoch und Coach Christian Lohse

Grill den Henssler - Sommer-Specials: Profikoch Christian Lohse
Profikoch Christian Lohse steht dem Promi-Team mit Rat und Tat zur Seite © Kandidaten: Jan Leyk, Thorsten L, VOX / Stefan Deutsch

Profikoch Christian Lohse kämpfte sich aus der Insolvenz zurück in den Koch-Olymp

Nach seinem Abitur absolvierte Christian Lohse eine Ausbildung zum Koch in Frankreich. Im "Jean Pierre Billoux" in Dijon lernte Christian unter seinem Lehrmeister Roland Surdolhart die Welt des Kochens kennen. Anschließend arbeitete Lohse in verschiedenen Restaurants in Tours und London, wo ihn schließlich der Sultan von Brunei als Privatkoch engagierte.

- Anzeige -

Name: Christian Lohse

Alter: 49 Jahre (*05.05.1967 in Bad Oeynhausen, NRW)

Job: Profikoch, 2 Sterne

Familienstand: Liiert, eine Tochter

Wohnort: Berlin

Sein erstes eigenes Restaurant mit dem Namen "Windmühle" betrieb Christian Lohse von 1994 bis 2003 in seinem Heimatort Bad Oeynhausen. Die Kritiker des Guide Michelin verliehen ihm dafür zwei Sterne und vom Gault Millau wurde ihm die Ehre von insgesamt 18 Punkten zuteil. Über seine Zeit in der "Windmühle" sagt der Profikoch: "Ich war kurz davor asozial zu werden. Ich habe das harte französische Prinzip angewandt: unerbittliche Härte in der Küche, kein Pardon, kein Privatleben – nur Erfolg, Erfolg, Erfolg. Ich war erfolgsgeil, ich wollte die Nummer eins werden in Deutschland, koste es, was es wolle. Das ging neuneinhalb Jahre so, bis ich pleite war." Die Insolvenz war eine Befreiung für den Profikoch und brachte ihn dazu, sein Leben ändern. Lohse ging nach Berlin und legte dort den perfekten Neustart hin: Als Küchenchef im "Regent Schlosshotel" nahm seine Karriere wieder ihren Lauf.

Seit 2005 ist Christian Küchenchef im 5-Sterne-Hotel "The Regent Berlin" am Berliner Gendarmenmarkt. Im Restaurant "Fischers Fritz", das sich ebenfalls in Berlin befindet, serviert Lohse seinen Gästen moderne französische Küche und ausgewählte Meeresspezialitäten. 2007 holte der Profikoch für "Fischers Fritz" den zweiten Michelin-Stern, den er noch immer verteidigt. Eine waschechte Sensation für die deutsche Hauptstadt, die vor Lohse 13 Jahre lang ohne Michelin-Stern auskommen musste.

Das Lebensmotto des Sternekochs: "Die schärfste Klinge ist mein Mundwerk"

Doch nicht nur als Profikoch hat Christian Lohse sich einen Namen gemacht. Auch als Berater konnte er diverse Erfolge verbuchen und entwarf beispielweise das Menü für das Berliner Restaurant-Theater "Palazzo" von Hans-Peter Wodarz. Auch für den "Friedrichstadtpalast" steht Lohse in gastronomischen Fragen Rede und Antwort und die Firma "Frosta AG" unterstützt er in der Entwicklung des Reinheitsgebotes. Seit 2014 fördert der Profikoch zudem den Nachwuchs und gibt in der "Brillat Savarin Schule" des OSZ Gastgewerbes praktischen Kochunterricht. Frei nach seinem Lebensmotto "Die schärfste Klinge ist mein Mundwerk", weist Lohse junge Leute mit einer Extraportion Humor in die große Kunst des Kochens ein. Auch mit seinem Buch "Lohses Mundwerk – Suppen & Eintöpfe ausgesucht von Christian Lohse", welches 2015 erschienen ist, konnte der Profikoch beweisen, dass ein echtes Allroundtalent in ihm steckt.

Neben zahlreichen TV-Auftritten, wie beispielsweise bei der VOX-Kochsendung "Kitchen Impossible", kämpfte Christian Lohse auch schon in der 5. und 6. Staffel von "Grill den Henssler" als Koch-Coach an der Seite der Promis. Nun möchte er es seinem Koch-Kollegen Steffen Henssler beim großen "Grill den Henssler – Sommer-Special" zeigen und "den Henssler" gemeinsam mit seinem Promi-Team bezwingen. Ob ihm das gelingt, zeigt VOX am Sonntag, den 17. Juli, ab 20.15 Uhr beim "Grill den Henssler – Sommer-Special".

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"