Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler – Sommer-Specials: Steffen Henssler fürchtet keinen Gegner und freut sich auf alle

Steffen Henssler im Interview zu den "Grill den Henssler – Sommer-Specials"
Grill den Henssler – Sommer-Specials: Steffen Henssler fürchtet keinen Gegner und freut sich auf alle, die kommen. © Kandidaten: Jan Leyk, Thorsten L, VOX / Stefan Deutsch

Steffen Henssler im Interview zu den "Grill den Henssler – Sommer-Specials"

Ab dem 17. Juli wird bei den "Grill den Henssler – Sommer-Specials" auf VOX immer sonntags um 20.15 Uhr richtig gegrillt. Steffen Henssler tritt in drei spannenden und actionreichen Folgen gegen jeweils drei prominente Gäste an. Sie werden von hochkarätigen Grill-Profis gecoacht. Sie werden alles geben, um Steffen Henssler zu grillen. Im Interview erzählt Steffen Henssler, auf wen und was er sich besonders freut und wie er die Chancen der Promis einschätzt, ihn tatsächlich zu besiegen.

- Anzeige -

Was erwartet die Zuschauer beim "Grill den Henssler – Sommer-Special" auf der Seebühne?

Die Sommer-Specials werden ganz besonders. Zum einen natürlich schon, weil wir draußen sind, viel Platz haben und komplett andere Spiele machen können. Zum anderen ist aber auch das Kochen außergewöhnlich, weil wir nur auf Holzkohlegrills arbeiten – es gibt absolut keine elektrischen Geräte. Zudem unterscheidet sich das ganze Ambiente von unseren "Grill den Henssler"-Shows im Studio, was wesentlich am Atrium der Seebühne liegt. Die Sendung macht ihrem Namen alle Ehre: Es wird ein richtiges Special!

Welche Gegner fürchtest du am meisten?

Ehrlich gesagt fürchte ich keinen Gegner, sondern freue mich vielmehr auf alle, die kommen. Auf Christian Lohse als Coach bin ich aber besonders gespannt. Wir führen unter uns ein kleines Battle, wer wen besiegt.

Steffen Henssler: "Was will man denn schon Großartiges auf dem Grill als Nachtisch machen?"

Bist du im Grillen genauso stark wie im Kochen?

Nein, leider bin ich im Grillen lange nicht so stark, wie im Kochen. Ich würde mal behaupten: Wenn man mich schlagen kann, dann bei diesen drei Specials.

Ist die Jury Fan von Grill-Gerichten oder sieht sie das Ganze eher skeptisch?

Die Jury muss sich schon darauf einstellen, dass es andere Menüs geben wird. Schließlich haben wir zum Beispiel überhaupt keine Möglichkeit, aufwendige Soßen zu machen. Die Jury hat mit Sicherheit Lust drauf, aber gleichzeitig könnte ich mir auch vorstellen, dass sie danach froh sein wird, wieder im Studio zu sitzen.

Hast du Angst vor den gegrillten Dessertgängen?

Auf die Desserts freue ich mich dieses Mal schon fast: Was will man denn schon Großartiges auf dem Grill als Nachtisch machen? Das kann eigentlich nicht so schwer werden. Ich glaube, das Thema spielt mir definitiv in die Karten.

Grillst du eher mit Gas, Kohle oder Elektrogrill?

Ein Elektrogrill ist nicht wirklich meins. Am ehesten bin ich jemand, der einen Kohlegrill anschmeißen würde, jedoch nicht, weil ich unbedingt Kohle bevorzuge, sondern weil ich die kleinen Fünf-Euro-Grills von der Tankstelle am besten finde.

Wenn du selber grillst: Magst du eher das klassische Grillfleisch oder experimentierst du auch mal gerne?

Beim Grillen tendiere ich eher zum klassischen Grillfleisch. Dazu mag ich zum Beispiel Gemüsepäckchen mit Schafskäse, Salbei und Tomate gefüllt ganz gern. Aber ehrlich gesagt, schaue ich am liebsten dabei zu, wie andere grillen.

Hast du den ultimativen Tipp an die Hobby-Griller zu Hause?

Wie gesagt: Lasst jemand anderes grillen! Man sollte Fleisch oder Gemüse, kurz bevor es fertig ist, mit Teriyaki-Soße bepinseln. Diese hat einen relativ hohen Zuckergehalt und dadurch wird das Grillgut noch einmal schön karamellisiert. Das gibt einen tollen Extrageschmack!

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"