Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler: Steffen Henssler ist "bereit für neue Schandtaten"

Staffelstart von „Grill den Henssler“ mit Uwe Ochsenknecht, Verona Pooth und Tobias Künzel am 18.10. um 20:15 Uhr bei VOX

"Ich habe jetzt lange nichts gemacht und bin bereit für neue Schandtaten!", freut sich der ehrgeizige Steffen Henssler auf seine Gegner. Denn bei "Grill den Henssler" geben Stars wieder alles, um den Koch-King vom Thron zu stoßen. Und schon in der ersten Folge der neuen Staffel am 18. Oktober um 20:15 Uhr trifft Steffen Henssler auf die hochmotivierten Hobby-Köche Uwe Ochsenknecht, Verona Pooth und Tobias Künzel.

- Anzeige -
"Grill den Henssler" startet mit Verona Pooth, Uwe Ochsenknecht und Tobias Künzel in die fünfte Staffel
"Grill den Henssler" startet mit Verona Pooth, Uwe Ochsenknecht und Tobias Künzel in die fünfte Staffel © Mit Verona Pooth, Uwe Ochsenknec

Neben viel Spaß am Herd erwartet die Promis auch die kompetente Experten-Beurteilung ihrer Gerichte: Nur wenn die Stars in den Augen von Profi-Sommelière Natalie Lumpp, Manager und Genießer Reiner Calmund sowie Hotel- und Gastrokritiker Heinz Horrmann besser gekocht haben als Steffen Henssler, können sie sich über ein Preisgeld für den guten Zweck freuen. Gewinnt Steffen Henssler einen Gang, so erhält er 4.000 Euro, gewinnt ein Promi, so gibt es 3.000 Euro für ihn und 1.000 Euro für seinen Koch-Coach!

Verona Pooth hat sich bereits im vergangenen Jahr die Finger daran verbrannt, Steffen Henssler herauszufordern. Mit ihrer Vorspeise verlor sie mit 16 zu 21 Punkten. Nun will es die Moderatorin, Unternehmerin und Schauspielerin nochmal wissen: Ein "Rote Bete Carpaccio mit Avocado-Tatar und Hummer", das sie in 30 Minuten zubereiten will, soll die kritischen Zungen der Jury überzeugen. "Manche sagen, das Gericht wäre schwierig, aber ich komme damit klar!", so Verona Pooth. Das Preisgeld möchte sie an SOS-Kinderdörfer spenden, die sie bereits seit 20 Jahren begleitet.

Während der Zubereitung kommen jedoch Zweifel auf, ob die 47-Jährige den Koch-King diesmal wirklich schlagen kann. Ratlos fragt sie ihren Koch-Coach Stefan Marquard, was nochmal "Marinieren" bedeutet. Und die Verkostung der Gerichte von Verona Pooth und Steffen Henssler löst bei der Jury schließlich gemischte Gefühle aus. "Auf einem Teller war der Hummer noch lebendig! Aber ich nehme ihn mit nach Hause und grille ihn mir morgen früh!", so Reiner Calmund. Doch wessen Gericht hat den Juroren, die nicht wissen, wer was gekocht hat, letztlich besser geschmeckt?

Uwe Ochsenknecht feiert Kochshow-Debüt

Uwe Ochsenknecht feiert bei "Grill den Henssler" eine Premiere: Zum ersten Mal überhaupt nimmt er an einer Koch-Show teil. Und der Schauspieler, bekannt aus Filmen wie "Winnetous Sohn", "Zweiohrküken" oder "Die Wilden Kerle", geht aufs Ganze: Er hofft, den Fisch-Experten Steffen Henssler in nur 25 Minuten Kochzeit mit "Gebratenem Barsch mit Schmorgurken und Bratkartoffeln" besiegen zu können. "Es gab Leute, die haben mich gewarnt: Bist du wahnsinnig, Fisch gegen Henssler zu kochen?!", berichtet Ochsenknecht. Dennoch ließ er sich von seinem Plan nicht abbringen und gibt sich siegessicher.

Während der 59-Jährige dann beim Kochen noch Uli Hoeneß imitiert, landen einige seiner Bratkartoffeln auf dem Boden und machen das Kochen zur Schlitterpartie. Hilfsbereit wischt Ruth Moschner auf Knien den Küchenboden, aber die Rutschgefahr bleibt nicht das einzige Problem des Schauspielers. Tatsächlich ist die Jury von einem Fisch nur wenig begeistert: "Die Konsistenz ist ein bisschen wie die eines Vileda-Tuchs, wenn man die Fenster geputzt hat", meint Heinz Horrmann entrüstet. Doch welcher Fisch fällt bei den Juroren durch? Wird Uwe Ochsenknechts Mut bei der Wahl seines Gerichts noch belohnt?

Zum Schluss möchte Tobias Künzel zeigen, was er kann! Der Sänger von "Die Prinzen", der in diesem Jahr auch bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ zu sehen war, will die Jury nach 30 Minuten Zubereitungszeit mit Cupcakes überzeugen und ist hochmotiviert: "Meine Töchter haben mir Ratschläge gegeben und gesagt, dass sie mich auf jeden Fall lieb haben." Doch Dessert-Fan Reiner Calmund ist bereits beim bloßen Gedanken an Cupcakes genervt: "Cupcakes sind mir schon vor 20 Jahren in Amerika über den Weg gelaufen. Und zwar staubtrocken, danach muss man einen Liter Kaffee saufen! Und dann kommt dieses bunte Topping: eklig, zuckersüß!", so der langjährige "Grill den Henssler"-Juror.

Obwohl die Jury nicht vollständig begeistert vom anstehenden Dessert ist, war die Wahl des Rezepts vielleicht ein Glückstreffer für den 51-Jährigen. Denn Steffen Henssler gesteht: "Ich habe in meinem Leben noch nie Cupcakes gemacht!". Wird die fehlende Erfahrung des Koch-Kings zum entscheidenden Vorteil für Tobias Künzel?

Wie sich Steffen Henssler und die Promis außerdem in den spektakulären Küchen-Competitions schlagen und wer das Studio als stolzer Sieger verlässt zeigt VOX zum Staffelauftakt von "Grill den Henssler" am 18. Oktober 2015 um 20:15 Uhr. Die Koch-Show wurde außerdem ganz frisch für den Publikums-Bambi in der Kategorie Unterhaltungsshow des Jahres nominiert! Die Zuschauer können noch bis zum 12. November (21:30 Uhr) unter bambi.de oder telefonisch mitvoten.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"