Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler: Steffen Henssler kämpft gegen starke Herausforderer

Heinz Horrmann: "Das beste Dessert in acht Jahren!"
Heinz Horrmann: "Das beste Dessert in acht Jahren!" Sensation bei "Grill den Henssler" 00:09:43
00:00 | 00:09:43

Steffen Henssler versagt beim Improgang

In der zweiten Sendung der neuen "Grill den Henssler"- Staffel tritt Steffen Henssler gegen Mieze Katz, Jochen Schweizer, Evelyn Weigert unter der Leitung von Koch-Coach Nelson Müller an. Und der hat seine Promis gut vorbereitet: Steffen Henssler verliert zwei Gänge und verbucht ein Unentschieden. Doch am Ende holt er sich Dank der Küchen-Competitions noch knapp den Gesamtsieg.

- Anzeige -
Steffen Henssler hat bei "Grill den Henssler" mal wieder gewonnen
Steffen Henssler kann sich über den Gesamtsieg freuen

Die zweite Folge der fünften Staffel von "Grill den Henssler" startet mit einem Wettangebot von Ruth Moschner an Steffen Henssler. Dieser hatte sehr optimistisch verkündet, dass er maximal drei Gänge in der kompletten Staffel verlieren werde. Moderatorin Ruth Moschner ist nun der Meinung: "Wenn schon dicke Hose, dann auch ein bisschen Druck aufbauen!" Und dazu schlägt sie ihm vor: "Wenn du also mehr als drei Gänge abgeben solltest, dass du dann eine komplette Sendung in einem wunderschönen FC Bayern-Wiesn-Outfit antreten müsstest." Ohne lang zu überlegen geht Steffen Henssler auf die Wette ein.

Also volle Konzentration beim Impro-Gang. Hier gilt es diesmal Beef-Jerkey, eingeweichte Grünkerne, Gierschblätter, Honigmelone, Vanilleeis, Judasohren, Szechuan-Pfeffer zu einem köstlicheren Gericht zu vereinen als seine drei Promi-Gegner Mieze Katz, Jochen Schweizer und Evenlyn Weigert unter der Anleitung von Coach Nelson Müller. Doch das gelingt ihm diesmal nicht! "Auf dem roten Teller fehlen Zutaten!" lautet nicht nur die Meinung von Heinz Horrmann und daher beschließt er: "Aus der Güte meines Herzens gibt es einen Punkt!" Insgesamt sind sich alle Juroren einig, dass der Promi-Teller besser schmeckt und so verliert Steffen Henssler seinen ersten Gang der Staffel und startet mit einem Punkterückstand von 13:9.

Auch in der Competition "Küchen-Inventur" läuft es für Steffen Henssler nicht besser. Er verschätzt sich einmal zu oft und so gehen drei weitere Punkte auf das Konto der Promis. Steffen Henssler liegt nun 16:9 zurück.

Heinz Horrmann: "Das beste Dessert in acht Jahren!"

In der Vorspeise fordert Mieze Katz den Koch-King zu "Lammkarree an lauwarmen Kartoffelsalat" heraus. Das ist laut Ruth "eine Ansage", doch Mieze ist bestens vorbereitet, denn ihr Mann, der das "noch viel besser kochen kann", hat das Gericht mit ihr geprobt. Dabei hat er sich nicht nur auf die Kochschritte konzentriert, sondern er hat sie ganz besonders gedrillt. "Er hat die Ruth gemacht!", verrät Mieze. Und die gute Vorbereitung scheint sich gelohnt zu haben, denn Heinz Horrmann bezeichnet die Vorspeise als "Zielfotoentscheid wie beim 100m-Lauf" und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass der zweite Gang des Abends unentschieden ausgeht. Der neue Punktestand lautet 37:30.

In der Küchencompetition "Ruhige Nudel schieben" ist es dann wieder Steffen Henssler, der die Nudeln besser im Griff hat und er kann zumindest auf 37:33 aufholen.

Es folgt der Hauptgang gegen Jochen Schweizer. Der hat sich für das skandinavische Gericht "Norske Torsk" entschieden, was so viel bedeutet wie "Kabeljau mit mediterraner Soße". Ob das so eine gute Idee ist gegen den Fisch-Papst Steffen Henssler in dessen Königsdisziplin anzutreten? Am Ende gerät Jochen Schweizer dann auch noch in brisante Zeitnot und schafft es gerade so, seine Teller rechtzeitig zu servieren – allerdings ist nur auf einem der drei Teller auch Pesto. Da nicht nur Heinz Horrmann findet: "Die Soße in der Kochkunst ist wie die Grammatik in der Sprache: Ganz entscheidend!" gewinnt Steffen Henssler die Hauptspeise mit zwei Punkten Vorsprung und hat nun mit 54:52 Punkten die Nase wieder vorn.

Auch in der dritten Küchencompetition am Fließband läuft es für Steffen Henssler gut. Er kann sich gegen die Promis durchsetzen und baut sein Punktekonto auf 57:52 aus.

Beim Dessert gilt es gegen Evelyn Weigert "Überbackene Mascarponecreme mit Beerenfrüchten" zuzubereiten. Die Nachspeise kommt sehr gut bei der "Grill den Henssler"-Jury an. Heinz Horrmann verkündet sogar: "Ich habe noch nie für ein Dessert eine derart hohe Wertung gegeben. Warum? Weil es das beste Dessert in acht Jahren "Kocharena" und "Grill den Henssler" ist." Er meint damit allerdings nicht Steffen Hensslers Teller und am Ende gewinnt Moderatorin Evelyn Weigert tatsächlich mit einem Punkt mehr.

Da Steffen Henssler, aber ebenfalls einen Gang und zwei der drei Competitions gewonnen hat, holt sich der Koch-King trotz des relativ schlechten Laufs am Ende mit 81:77 knapp den Gesamtsieg in der zweiten Sendung.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"