Aktuell nicht im Programm

Grill den Henssler: Steffen Henssler legt einen fast perfekten Start in Staffel 5 hin

Steffen Henssler holt sich den Gesamtsieg
Steffen Henssler holt sich den Gesamtsieg Staffelauftakt nach Maß 00:07:53
00:00 | 00:07:53

Steffen Henssler: "Ich bin bereit für neue Schandtaten!"

In die fünfte Staffel von "Grill den Henssler" startet Koch-King Steffen Henssler äußerst enthusiastisch. Bereits bei dem Begrüßungsapplaus vom Publikum reißt sich Steffen Henssler seine Kochjacke auf und zieht blank. "Ich hab jetzt lange nichts gemacht und bin bereit für neue Schandtaten", sagt Steffen Henssler. Und die geht er recht optimistisch an, denn der Koch-King prophezeit: "Ich würde sagen, dass ich in der ganzen Staffel nicht mehr als drei Gänge verliere." Und zumindest in der ersten Show von "Grill den Henssler" macht er ernst und fährt alle drei Gänge gegen Verona Pooth, Uwe Ochsenknecht und Tobias Künzel ein.

- Anzeige -
"Grill den Henssler" mit Verona Pooth, Uwe Ochsenknecht, Tobias Künzel und Koch-Coach Stefan Marquardt
Alle drei Promis müssen sich gegen den Koch-King geschlagen geben © Mit Verona Pooth, Uwe Ochsenknec

Im Improgang muss sich Steffen Henssler zunächst seinen drei prominenten Herausforderern Verona Pooth, Uwe Ochsenknecht und Tobias Künzel von den "Prinzen" stellen. Hier gilt es in acht Minuten Instant Ramennudeln, Suppengrün, Stilton Halloumi Schlangengurke Sambal-Olek und Pampelmuse möglichst delikat in einem Gericht zu verarbeiten. Beide Teams schaffen es in der Zeit, ihre Gerichte zuzubereiten. Reiner Calmund lobt auf dem roten Teller vor allem die Gewürze, die alle wunderbar "mit der kleinen Pistole dezent reingeschossen" scheinen. Insgesamt bekommt der rote Teller von Steffen Henssler von jedem Jury-Mitglied einen Punkt mehr und so steht es nach dem ersten Gang 16:13.

In der ersten Küchen-Competition "Reim dich oder ich fress dich" können sich die Promis gegen den Koch-King allerdings durchsetzen und gleichen mit den gewonnen drei Punkten ihren Rückstand aus.

Steffen Henssler: . "Ich hab heut einfach derbe Lust!"

Verona Pooth tritt bei der Vorspeise mit "Hummer auf rote Bete Carpaccio mit Avocado-Tartar" gegen den Fischflüsterer Steffen Henssler an. Der verliert in seiner Küche aber kurz die Fassung: "Mayonnaise aus der Tube!! Was ist denn hier los!?" Dennoch verwendet er sie nicht und das scheint bei der Jury gut anzukommen. "Sommeliére Natalie Lumpp vergibt stolze 9 Punkte an den Teller von Steffen Henssler. Reiner Calmund bemängelt an Veronas Teller vor allem eins: "Bei mir war der kleine Hummer noch lebendig", weshalb Verona von dem Genießer nur 5 Punkte für ihr Gericht erhält. Als Heinz Hormann die enttäuschte Verona trösten will, indem er versichert: "Verona hat schönere Beine", will der Koch-King das nicht auf sich sitzen lassen und lässt kurzerhand die Hosen runter. Nach diesen nackten Tatsachen führt Steffen Henssler wieder mit 38:32.

Etwas gesitteter geht es in der zweiten Competition zu, in der Steffen Henssler und die Promis "die Nudeln in den Mund nehmen müssen", um sie balanciert auf Flaschen abzulegen. Steffen Henssler kann es am besten mit der Nudel im Mund und holt die drei Punkte.

Uwe Ochsenknecht kocht im Hauptgang "Seebarsch mit Schmorgurken und Bratkartoffeln". Das hebt die Laune von Steffen Henssler: "Ich hab heut einfach derbe Lust!" Derbe Lust hat Uwe Ochsenknecht auch, doch dem kommt am Ende die Zeit in die Quere und so schafft es Uwe nicht mehr rechtzeitig, die Bratkartoffeln in ihren Extra-Schüsselchen auf dem Jury-Pult zu platzieren. Das bemängelt vor allem Heinz Horrmann und Steffen Henssler zieht mit 61:47 davon.

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"
00:00 | 07:34

Deshalb sind Annett Möller und Stefan Marquard ein Drem-Team

Annett Möller: "Wir sehen es und wir fühlen es"