Große Samstags-Dokumentation

Die Kennedys
© Die Kennedys - Triumph und Tragödie einer amerikanischen Familie

Die Kennedys - Triumph und Tragödie einer amerikanischen Familie

Am 8. November 1960 feiert Amerikas wohl prominentester Clan seinen größten Triumph: John F. Kennedy wird zum 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Mit der Zielstrebigkeit, dem Ehrgeiz und einem manchmal an Skrupellosigkeit grenzendem Durchsetzungswillen seiner ganzen Familie hat der Nachfahre irischer Einwanderer das höchste Amt im Staat erreicht.

- Anzeige -

Mit John F. Kennedy zieht eine neue Generation in das Weiße Haus ein. "JFK" ist nicht nur der jüngste Präsident, er ist zudem reich und sieht blendend aus. Seine Frau Jackie bringt Stil und Eleganz in das biedere Washington der 1960er Jahre und wird zum Idol für Generationen von Frauen. Die Bilder von seinen Kindern Carolyn und John Jr., die im Oval Office spielen, gehen um die Welt.

Nach außen präsentiert sich John F. Kennedy als vitaler Politiker. Er versteht es wie kaum ein anderer, in einer Ära des Umbruchs und der Krisen die Menschen zu begeistern und für seine Politik zu interessieren. Er verspricht den Amerikanern nicht weniger als eine neue Ära. Er ist der Held der Kuba-Krise, der die Welt vor einem nuklearen Krieg rettet und radebrecht sich mit den Worten "Ich bin ein Berliner" in die Herzen der Deutschen. Sein republikanischer Rivale Richard Nixon sagte einmal über den Erfolg von John F. Kennedy: "Wenn die Amerikaner mich sehen, sehen sie sich selbst. Wenn sie John F. Kennedy sehen, sehen sie sich, wie sie gerne sein wollen."

Wenige ahnen, dass der scheinbar vor Gesundheit strotzende Präsident ein schwer kranker Mann war, der starke Schmerzmittel und Amphetamine schluckte, um Malaria, Koliken, Rückenleiden und ein gefährliches Nebennierenleiden zu bekämpfen. Der Kennedy-Biograph Robert Dallek kommt zu dem Schluss: "Wenn die Öffentlichkeit 1960 gewusst hätte, wie krank Kennedy wirklich war, wäre er nie zum Präsidenten gewählt worden."

Eine von Schicksalsschlägen geprägte Familie

JOhn F. Kennedy und Jackie O.
© Die Kennedys - Triumph und Tragödie einer amerikanischen Familie

Die Kennedys sind Meister der Inszenierung. Auch die idyllischen Aufnahmen der jungen Familie auf den luxuriösen Feriensitzen oder der Jacht "Honey Fitz" überstrahlen häufig die wenig harmonische Realität. John F. Kennedy lebt exzessiv und hat unzählige Affären, die Jackie mit verschwenderischen Einkaufstouren kompensiert.

Dem Hoffnungsträger Kennedy sind nur 1.000 Tage als Präsident gegönnt. Als er am 22. November 1963 in Dallas erschossen wird, legt sich lähmendes Entsetzen über die Welt. Die Bilder des Attentats haben sich unauslöschlich eingeprägt. Die genauen Umstände sind bis heute nicht ganz geklärt.

Doch der Kennedy-Clan strebt weiter nach der Macht - und muss schwere Verluste und Schicksalsschläge tragen. JFKs Lieblingsbruder Robert "Bobby" fällt 1968 einem Attentat zum Opfer. Dessen Sohn David stirbt 1984 an einer Überdosis Rauschgift, sein Bruder Michael stirbt 1997 bei einem Skiunfall. Edward "Ted" Kennedy stürzt offenbar betrunken mit seinem Auto in einen Fluss, wobei seine Begleiterin zu Tode kommt. William Kennedy, ein Neffe JFKs, muss vor Gericht, da er eine Frau vergewaltigt haben soll. Nur wenige Jahre nach Jackie Kennedys Tod, die Amerika mit der Hochzeit mit Aristoteles Onassis schockierte, stürzt John F. Kennedy Jr. vor Marthas Vineyard ab. Am Schicksal der Kennedys, der "Royal Family" Amerikas, nimmt die Welt bis heute teil.

SPIEGEL TV dokumentiert den Aufstieg von John F. Kennedy als Politiker und Privatperson. In der Dokumentation kommen unter anderem Weggefährten wie sein engster Berater und Redenschreiber Ted Sorensen, der Entertainer Harry Belafonte, Familienmitglieder wie Robert "Bobby" Kennedy Jr. und der Kennedy-Biograph Robert Dallek zu Wort. Als Zeitzeugen erinnern sich der Sohn des ehemaligen Ministerpräsidenten der UdSSR, Sergei Nikititsch Chruschtschow und Egon Bahr, der ehemalige Sprecher des regierenden Bürgermeisters Willy Brandt.

Seltene Aufnahmen aus den privaten Archiven der Kennedys geben einen intimen Einblick in das Leben des prominenten Politikers und seiner Familie.