MO - FR I 19:00

Hähnchen zwischen Beet und Acker

Zutaten
für Personen
Für das marinierte Hähnchen
Apfel 4 Stk.
Knoblauchzehe 3 Stk.
Tomatenmark 4 EL
Lorbeerblätter 2 Stk.
Meerrettichcreme 1 Msp
Butter
Zucker 1 Prise
Sonnenblumenöl 1 Schuss
Worcestersoße 1 Schuss
Senf
Mehl
Für das Gemüse
Olivenöl 1 Schuss
Zucchini 1 Stk.
Paprikaschoten rot 1 Stk.
Paprikaschote gelb 1 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Salz und Pfeffer 1 Prise
Paprika edelsüß 1 Prise
Paprika scharf 1 Prise
Zucker 1 Prise
Chilischote getrocknet 1 Stk.
Für das Kartoffelpüree
Butter 25 g
Milch 100 ml
Sahne 1 Schuss
Muskat 1 Prise
Salz 1 Prise
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 350 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 397,48 (95)
Eiweiß 2.07g
Kohlehydrate 13.31g
Fett 3.56g
Zubereitungsschritte

Geflügel

1 Die Hähnchenschenkel waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. In einer Schüssel das Sonnenblumenöl mit dem Tomatenmark gut vermischen. Meerrettich, Senf und Zucker hinzufügen und gut umrühren. Mit einigen Spritzern Worcester-Sauce, Lorbeer und den gepressten Knoblauchzehen das Ölgemisch abschmecken. Die Hähnchenkeulen werden nun nacheinander in die Schüssel mit der Marinade getunkt, sodass sie von allen Seiten geölt sind. Anschließend werden sie in einen verschließbaren Behälter gelegt. Die restliche Marinade aus der Schüssel wird über die Hähnchenschenkel gegeben, welche daraufhin gut verschlossen im Kühlschrank für mehrere Stunden aufbewahrt werden.

2 Nach einer Ziehzeit von mindestens vier Stunden werden die marinierten Schenkel ohne weitere Zugabe von Öl von beiden Seiten scharf angebraten. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Hähnchen mit ihrer Marinade in einen geeigneten Bräter geben, die Äpfel waschen und schneiden und mit den Schenkeln und der Butter mindestens 90 Minuten im Ofen braten. Gelegentlich die Schenkel wenden und das heiße Fett über die Haut der Hähnchen gießen. Die Hähnchen sind fertig, sobald die Haut knusprig braun ist. Aus dem Bratensud kann eine Soße zubereitet werden, indem das Bratfett in einen kleinen Topf gefüllt wird und mit einem Glas Wasser aufgegossen wird. Unter Rühren aufkochen lassen. Etwas Mehl mit Wasser vermengen und unter Rühren hinzufügen. Die Soße muss nur noch nach Belieben abgeschmeckt werden. Tipp: Das Geflügel gemeinsam mit den Apfelstücken genießen.

Gemüse

3 Das Olivenöl langsam in einer Pfanne erhitzen. In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und ins Öl pressen. Die Zwiebel schälen und halbieren, anschließend im Olivenöl schwenken. Die Zucchini und die Paprikaschoten waschen und klein schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schwenken und das Gemüse in die Pfanne geben. Alles regelmäßig wenden. Wenn das Gemüse weich ist, kann es mit Salz, Pfeffer und den Paprikagewürzen abgeschmeckt werden. Wer es süß-scharf mag, kann außerdem etwas Zucker und eine Chilischote in die Pfanne geben und das Gemüse kurz schwenken. Serviert werden nur die Zucchini und die Paprikaschoten.

Das Kartoffelpüree

4 Ganz nach klassischem Rezept, die Kartoffeln zunächst waschen und schälen. Einen Topf kaltes und gesalzenes Wasser aufsetzen. Die Kartoffeln kleinschneiden und ins Wasser geben. Sobald die Kartoffeln weich gekocht sind, können sie vom Herd genommen und zerstampft werden. Etwas Muskat und die Butter hinzugeben. Die Milch und einen Schuss Sahne zum Verfeinern hinzufügen und gut umrühren. Zuletzt das Püree abschmecken um eventuell nachzusalzen.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger