MO - FR I 19:00

Hahn in Riesling mit selbstgemachten Spätzlen

Hahn in Riesling mit selbstgemachten Spätzlen
Jennifers Hauptgericht

Die Zutaten

Hahn in Riesling:

- Anzeige -

2 Freilandhähne (je ca. 2,4 kg)

Suppengemüse (Karotte, Sellerie, Lauch)

200 g Mehl

2 Schalotten

1 Karotte

1 Zwiebel

1 Kräuterbund

1,25 l Riesling

400 ml Geflügelfond

oder

1 Würfel Geflügelbrühe in 1/4 l Wasser aufgelöst

100 g Butter

100 g Mehl

300 g Sahne

Etwas Öl

Etwas Salz und Pfeffer

Etwas Rum

Spätzle:

500 g Mehl

300 ml Wasser

5 Eier

1 Prise Salz

Die Zubereitung

Hahn in Riesling:

Den Hahn tranchieren. Die Schlegel, die Flügel und Filets zur Seite stellen und aus dem Gerippe einen Geflügelfond für die Soße zubereiten. Dafür das Gerippe mit Wasser bedecken, etwas Suppengemüse zufügen, salzen, pfeffern und eine Stunde kochen lassen.

Anschließend die Schlegel, Flügel und Filets salzen, in der Hälfte des Mehls wenden und in Öl anbraten. Danach mit Rum flambieren. Die Zwiebel und die Schalotten klein schneiden und zugeben. Mit dem Riesling übergießen. Den Geflügelfond zugeben. Zugedeckt 1,5 Stunden schmoren lassen.

In der Zwischenzeit mit einer Gabel die weiche Butter mit der anderen Hälfte des Mehls verkneten. Wenn das Fleisch gar ist, die Stücke aus dem Topf nehmen und warmstellen. Die Mehl-Butter-Mischung mit einem Schneebesen in die Soße einrühren. Die Sahne zugeben und etwas einkochen lassen, bis die Soße schön sämig ist.

Danach das Fleisch wieder in die Soße geben und das Ganze etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Spätzle:

Alle Zutaten mit dem elektrischen Rührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Dann mit einem hölzernem Kochlöffel nochmals gut abschlagen, bis der Teig Blasen wirft. Der Teig soll langsam vom Löffel reißen. Einen Topf mit reichlich Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Am besten einen Spätzlehobel zur Herstellung der Spätzle nutzen. Nun portionsweise den Teig durch den Spätzlehobel ins Wasser einarbeiten. Darauf achten, dass das Wasser kocht, die Spätzle nun kurz aufkochen bis sie an der Oberfläche schwimmen. Das braucht je nach Größe ca. 3-5 Minuten. Zu langes Kochen macht die Spätzle klebrig. Die Spätzle mit dem Schaumlöffel herausnehmen und in eine Schüssel geben.

Michael hatte nicht seinen besten Tag
00:00 | 00:36

Zum zweiten Mal Punkte-Einigkeit bei den Kandidaten

Michael hatte nicht seinen besten Tag