12. April 2018

ECHO 2018

 

Haltung von Klapperschlangen

Wildes Wohnzimmer: Klapperschlangen
Foto: VOX

Wichtige Hinweise

Die Haltung von Giftschlangen fällt in vielen Bundesländern unter die Gefahrentierverordnungen: In Hessen und Berlin ist die Haltung seit kurzem komplett verboten. Bereits gehaltene Giftschlangen erhalten normalerweise eine Bestandssicherung, dürfen also behalten werden. In Bayern, Bremen, Saarland, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist die Haltung nur nach vorheriger Kontrolle der Behörden (Sachkunde des Halters, Gehege) möglich.

In jedem Fall wird empfohlen, sich beim Serumdepot e.V. oder der DGHT über die Haltung zu informieren; eine Haltung ohne langjährige Erfahrungen in der Haltung von ungiftigen Schlangen ist unverantwortlich!

Buchtipps zum Thema

Wildes Wohnzimmer: Klapperschlange
Foto: VOX/Christian Neumann © Klapperschlangen im Testament

Giftschlangen. Alle Arten der Welt in ihren Lebensräumen

O’Shea, Mark

Kosmos-Verlag, 2006

ISBN 978-3-440-10619-8, EUR 29,90

160 Seiten

Schlangen im Terrarium. Haltung, Pflege und Zucht / Ungiftige Schlangen

Teil 1 + 2

Trutnau, Ludwig

Ulmer Verlag, Stuttgart 2002

ISBN 978-3-8001-3223-2, EUR 99,-

632 Seiten, 248 farb. Fotos

Die Texas-Klapperschlange. Crotalus Atrox

Schmidt, Dieter

Natur und Tier, Münster 2008

ISBN 978-3-86659-078-6, EUR 9,80

ca. 64 Seiten

Zeitschriften: Reptilia und Terraria (www.reptilia.de)

Kontakt: Reptilium Landau
Uwe Wünstel
Kontakt Mäusezüchter Michael Dinkel
Kontakt Terrarienbauerin Evi Kaufmann
Im VOX-Tierlexikon
Liste der Giftnotrufe