Aktuell nicht im Programm

Hanka Rackwitz' Kunde ist Modeexperte un hat einiges an ihrem Look auszusetzen

„Mode geht mir meilenweit am Arsch vorbei“

Peter Fricke ist Inhaber einer Event- und Modelagentur. Der heutige Kunde von Hanka Rackwitz sucht eine exklusive Zweitwohnung in Leipzig. Der Maklerin winkt ein gutes Geschäft. Doch Peter Fricke ist ein anspruchsvoller Kunde, der nicht nur die Wohnung kritisch beäugt, sondern auch seine Maklerin. Denn dem Modekenner ist die Geschäftskleidung von Hanka Rackwitz ein echter Dorn im Auge und so gibt er ihr ungefragt Stylingtipps. Ob das gut ankommt?

- Anzeige -

Hanka Rackwitz im Business-Look? Niemals! Die Maklerin kommt dann doch lieber mal in Jogginghose zu ihrem Termin. Da prallen heute zwei Welten aufeinander, denn ihr Kunde Peter Fricke ist Modeexperte. Er sucht eine luxuriöse Zweitwohnung und Hanka Rackwitz verspricht ihm, etwas zu finden, das seinen Ansprüchen gerecht wird. „Da bin ich mal gespannt, was Sie unter Luxus verstehen…“, gibt Peter Fricke zu bedenken und mustert die Maklerin von oben bis unten. Aber es soll ja um die Wohnung gehen, und da erwartet ihn ein komplett saniertes Objekt mit Terrasse und Einbauküche. Die Lage kann den Geschäftsmann überzeugen, und auch die Einbauküche ist okay. Leider ist der Wohnbereich viel zu klein: „Das ist uns einfach zu wenig.“

Als Hanka Rackwitz ihren Kunden zu seinem Beruf ausfragt, wird ihr einiges klar. „Deswegen sehen Sie so schick aus“, schlussfolgert sie. „Ja ICH sehe schick aus“, gibt Peter Fricke zurück und mustert die Maklerin wieder von oben bis unten. Doch Hanka Rackwitz ist die Kritik an ihrem Outfit ziemlich egal: „Mode geht mir meilenweit am Arsch vorbei.“

Peter Fricke entscheidet sich gegen die Wohnung und stellt eine Forderung: Zum nächsten Termin soll Hanka Rackwitz in einem Business-Outfit erscheinen. Im Gegenzug fordert die Maklerin einen etwas lockereren Look von ihrem Kunden. Der willigt ein.

„Ich muss mich ja nicht zum Modeäffchen machen.“

Doch beim nächsten Treffen ist der Modeexperte entsetzt: Hanka Rackwitz hat sich der Forderung einfach widersetzt und ist in ihrem üblichen Look erschienen. „Ich muss mich ja nicht zum Modeäffchen machen.“ Dafür hofft sie ihren Kunden diesmal mit einer exklusiven Dachgeschosswohnung überzeugen zu können. Hier sollte genug Platz für Peter Fricke sein. Doch es herrscht dicke Luft: Der Modeexperte ist enttäuscht von der Maklerin.

Als Hanka Rackwitz merkt, wie ernst Peter Fricke der Outfittausch war, entschuldigt sie sich aufrichtig. Sofort scheint die Spannung gebrochen und sie bekommt viel Lob von dem Geschäftsmann - er hat kaum etwas auszusetzen. Schließlich entscheidet er sich sogar dafür, die Wohnung zu nehmen. Und Hanka Rackwitz verspricht ihrem Kunden als Entschädigung bei der Mietvertrag-Unterzeichnung in einem anderen Outfit zu erscheinen. Das ist Peter Fricke nach dem positiven Abschluss des Tages aber auch schuldig …

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen