Aktuell nicht im Programm

Happy-End nach der dramatischen Katzengeburt

Vier Katzenbabys konnten gerettet werden

Es war eine dramatische Nacht: Stundenlang lag Maine-Coon-Katze Roxy in den Wehen, denn bei der Katzen-Geburt kam es zu schweren Komplikationen. Eines der Tierbabys war bereits tot und hatte den Geburtskanal blockiert.

- Anzeige -

Sandra und Thomas haben die ganze Nacht keine Auge zugemacht. Seit dem Vorabend haben sie ihrer Katze Roxy bei der Geburt ihrer Kitten geholfen. Leider haben nicht alle Tierbabys die dramatischen Stunden überlebt. Doch vier Katzenkinder konnten die beiden retten, und auf die passen sie jetzt ganz besonders gut auf. Nach zwölf dramatischen Stunden kann Thomas endlich aufatmen. Aber eines der Kitten macht ihm noch Sorgen, es ist mit gerade mal 76 Gramm viel zu leicht.

Das Hoffen und Bangen hat ein Ende

Zwei Wochen später: Das Hoffen und Bangen hat ein Ende. Alle vier Kätzchen aus dem Wurf von Maine-Coon-Katze Roxy haben überlebt und schlummern zufrieden in der Wurfkiste. Sehr zur Freude der Katzeneltern Sandra und Thomas. Die Kitten haben sich "supergut" entwickelt, berichtet Thomas stolz. Aber die dramatische Geburt wird das Paar wohl nie vergessen!