MO - FR I 19:00

Heikes Hauptspeise: 'Moorbraten'-Filet vom Schwein in Dunkelbiersoße mit Wirsing und Roter Knolle

'Moorbraten' Filet vom Schwein in Dunkelbiersoße mit Wirsing und Roter Knolle

Zutaten (für 4 Personen)

- Anzeige -

Moorbraten:

Ca. 800 g Bentheimer Landschwein

Grobes Salz

Pfeffer

1 TL Kümmel

½ l Schwarzbier

1 Flasche Malzbier

Schweineschmalz

1 Thymianzweig

Landbiersauce:

2 kleine Zwiebeln

1 Hand voll braunen Kandiszucker

100 ml Malzbier

100 ml Schwarzbier

Buchweizen Crêpe:

600ml Milch

4 Eier

Buchweizenmehl

Füllung:

100 g Schinkenwürfel

200g Wirsing

1 EL Schmand

Püree von der roten Knolle:

2,5 kg rote Kartoffeln, festkochend

1 Thymianzweig

Salz

3 Basilikumblätter

Milch

Butter

Muskat

So wird's gemacht

Für den Moorbraten Lende vom Bentheimer Landschwein in ca. 10cm dicke Streifen schneiden lassen. Mit grobem Salz, Pfeffer und 1 TL Kümmel in dem halben Liter Schwarzbier und dem Liter Malzbier für ca. fünf Stunden einlegen.

Nun Schweineschmalz in einem Bräter erhitzen und den Thymianzweig mit dazu legen. Das Fleisch von allen Seiten kross anbraten, so dass es von innen roh bleibt. Das Fleisch mit dem Thymianzweig in Alufolie wickeln und bei 100°C ca. 10 Minuten im Backofen bei Umluft nachgaren lassen.

Für die Landbiersauce vom Fond des Fleisches etwas abnehmen und auf größter Hitze mit 2 kleinen Zwiebeln und einer Hand voll braunem Kandiszucker aufkochen lassen. Schwarz- und Malzbier dazu geben und nach und nach bei starker Hitze, je nach Sämigkeit, immer wieder etwas Kandiszucker nachgeben. Sauce vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.

Für die Buchweizen Crêpes die Milch mit den Eiern und dem Buchweizenmehl verrühren. Nicht würzen. Nun aus dem fertigen Teig Crêpes braten und auf Alufolie erkalten lassen.

Für die Füllung 100 g Schinkenwürfel mit 200 g Wirsing und einem EL Schmand anbraten. Diese Masse in die Mitte der Crêpes geben. Die Crêpes mit der Alufolie rollen und zum Durchziehen unten in den Backofen legen. Zum Servieren vorsichtig auswickeln, in Streifen schneiden und mit grobem Pfeffer bestreuen.

Nun aus den 2,5kg roten Knollen ein Püree herstellen. Dafür Kartoffeln mit einem Thymianzweig, Salz und 3 Basilikumblättern kochen. Das Wasser abschütten, die Gewürze herausnehmen und nach Gefühl Milch und Butter beim Stampfen dazugeben. Mit Muskat abschmecken.

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert