Demnächst wieder im Programm

Hendirkje Fitz schnibbelt eine Spur zu schnell

Michael Trischan verarztet die Kollegin
Michael Trischan verarztet die Kollegin Erste Hilfe für Hendrikje 00:01:31
00:00 | 00:01:31

Der erste Dinner-Abend findet bei Hendrikje Fitz statt

Diese Drehwoche haben sich alle Beteiligten anders vorgestellt. Am ersten Tag des „perfekten Promi Dinners“ ahnt noch niemand, was die Runde zusammen wird durchstehen müssen – am wenigsten die erste Gastgeberin selbst: Hendrikje Fitz. Sie lädt ihre Kollegen zum privaten Dinner in ihre Berliner Wohnung ein.

- Anzeige -
Hendrikje Fitz kann sich auf Kollege Michael Trischan verlassen (Foto: VOX)
Hendrikje Fitz kann sich auf Kollege Michael Trischan verlassen (Foto: VOX)

So charmant-eigenwillig wie Hendrikje Fitz als Privatperson ist, gestaltet sich auch ihr Menü. Besonders die Namensgebung der Nachspeise „1 a Möpse“ sorgt vorab für Verwirrung. „Rollmöpse? Kann ich mir nicht vorstellen“, wundert sich Karsten Kühn. Alle harren gespannt der Dinge, die da aufgetischt werden. Nachdem die Vorspeise, Kürbiscremesuppe, beim Großteil der Runde trotz breiartiger Konsistenz gut angekommen ist, schallt es plötzlich von der Gastgeberin panisch aus der Küche: „Oh nee, ich hab mich geschnitten!“ Michael Trischan eilt sofort herbei und versorgt ihre Wunde professionell. Bei „In aller Freundschaft“ spielt er einen Krankenpfleger, doch zuvor hat er sich tatsächlich in diesem Beruf ausbilden lassen. „Ich hab auch im OP gearbeitet und etwas Hintergrundwissen“, gibt der Schauspieler preis.

Ob der Abend bei Hendrikje Fitz noch weitere Malheure bereit hält? Und welche Köstlichkeit verbirgt sich am Ende hinter der mysteriösen Möpse-Nachspeise?

Das kocht Hendrikje Fitz in Berlin

Vorspeise: Kürbissüppchen

Hauptspeise: Fisch in Salzkruste mit Rosmarinkartoffeln

Nachspeise: Himbeerpudding

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"
00:00 | 03:38

Belle La Donna erkocht sich 21 Punkte

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"