Hengst Totilas hat ein eigenes Solarium

Das Wunderpferd geht bei der Europameisterschaft auf Titeljagd

Hengst Totilas sorgt weltweit für Entzücken. Das elf Jahre alte Wunderpferd aus dem Taunus darf jetzt bei der Europameisterschaft auf Titeljagd gehen und soll dort viele Medaillen für Deutschland holen. „Toto“, wie der Hengst liebevoll von seinen Besitzern genannt wird, lebt auf einem ganz besonderen Gestüt. Die Besitzer Ann Kathrin Linsenhoff und Paul Schockemöhle haben angeblich 10 Millionen Euro für ihren „Toto“ bezahlt und lassen sich auch den Unterhalt des Pferdes so einiges kosten. So steht Totilas nicht nur ein eigener Wellness-Bereich zur Verfügung, sondern auch ein Solarium und eine Pflegerin, die bei Turnieren sogar in einer Box neben ihm schläft.

Die ehemalige Dressur-Olympiasiegerin Ann Kathrin Linsenhoff bereut es nicht, eine Rekordsumme für Totilas bezahlt zu haben: „Ich hätte nicht ‚nein’ sagen können, denn es ist so ein fantastisches Pferd."

- Anzeige -

Matthias Rath über Totilas: „Er ist einfach einmalig!“

Auch Matthias Rath, der mit „Toto“ auf Titeljagd gehen wird und der Einzige ist, der den Hengst reiten darf, zeigt sich begeistert von dem Vierbeiner: „Ich glaube, es sieht fast jeder, dass das ein Ausnahmepferd ist, von seinen Möglichkeiten, seinem Talent und von seinem Charakter her. Er ist einfach einmalig!“

Doch auch wenn es sportlich mal nicht klappt, dürfte Totilas auf seiner eigenen Deckstation dennoch zur Höchstform auflaufen. 4000 Euro müssen Pferdebesitzer zahlen, wenn sie ihre Stute vom Wunderhengst besamen lassen wollen.