MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Himbeer-Rosmarin-Eis mit Mini-Gugelhupf

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für das Eis
Sahne 250 ml
Rosmarinnadeln 8 g
Vanilleschote ausgekratzt 0,25 Stk.
Zitronenabrieb 1 Stk.
Eigelb 6 Stk.
Rohrzucker 100 g
Himbeeren frisch 300 g
Für die Mini-Gugelhupf
Zucker 60 g
Quark 100 g
Milch 100 ml
Mehl 250 g
Backpulver 3 TL
Ei 1 Stk.
Salz 1 Prise
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 240 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 916,296 (219)
Eiweiß 4.03g
Kohlehydrate 25.48g
Fett 11.07g

Für das Eis

1 Milch, Sahne, Rosmarin, Vanillemark samt –stange und Zitronenschale in einen Topf geben. Behutsam zum Kochen bringen und anschließend 5-8 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen.

2 Unterdessen Eigelbe und Rohrzucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Während des Schlagens etwas von der warmen Milchmischung hinzugießen. Dann die Eimasse in den Topf geben und dabei kräftig schlagen. Den Topf zurück auf den Herd stellen und unter Rühren erhitzen. Die Masse darf nicht kochen!!!!

3 So lange schlagen, bis der Rücken eines Löffels beim Rühren von der Creme bedeckt bleibt. Dann die Creme vom Herd nehmen und sofort durch ein feinmaschiges Sieb geben (bitte bereitstellen) in eine Schüssel abseihen.

4 Himbeeren in einer kleinen Schale grob mit einer Gabel zerdrücken und unter die warme Creme ziehen. Die Masse völlig auskühlen lassen und anschließend in einer Eismaschine zu Eis verarbeiten.

Für den Mini-Gugelhupf

5 Alle Zutaten miteinander kräftig verrühren. In eine Mini-Gugelhupf-Backform geben (sieht aus wie eine Muffin-Form) bei 180C im Backofen 15-20 min. backen.

Schwer zu ertragende Szenen im Harz

Elke zieht die Null

Schwer zu ertragende Szenen im Harz