AKTUELL NICHT IM PROGRAMM

Hoffnung für Problemhunde

Tierschutz-Zentrum Weidefeld
Tierschutz-Zentrum Weidefeld 00:02:54
00:00 | 00:02:54

Das Tierschutzzentrum Weidefeld

Im Norden Schleswig-Holsteins bei Kappeln an der Schlei liegt das Therapiezentrum Weidefeld. Auf einem ehemaligen Militärgelände hat der Deutsche Tierschutzbund e.V. eine Einrichtung geschaffen, die alle der mehr als 500 angeschlossenen Tierheime nutzen können.

- Anzeige -
Martin Rütter hilft: Tierschutzzentrum Weidefeld
Martin Rütter hilft: Im Tierschutzzentrum Weidefeld werden verhaltensauffällige Hunde therapiert und geheilt.

Hier werden besonders schwierige und verhaltensauffällige Hunde, die in einem normalen Tierheim nur schlecht behandelt werden können, in einer längeren Therapie wieder vermittelbar gemacht.

Martin Rütter begleitet den Problemhund Kango aus dem Hamburger Tierheim, der zusammen mit seinem Tierpfleger Nick zum gemeinsamen Training nach Weidefeld kommt.

Die Tiertherapeutin und Leiterin des Tierschutzzentrums Dr. Katrin Umlauf zeigt dem Hundeprofi, wie hier mit Problemhunden gearbeitet wird. Drei Wochen soll Kango in Weidefeld verbringen und durch gezieltes Training wieder zu einem menschenfreundlichen Hund gemacht werden.

Aber nicht nur Hunden wird hier geholfen. Auch andere Tiere wie geschundene Pferde, Ziegen aus Beschlagnahmungen oder Hängebauchschweine aus einem Tier-Messie-Fall werden in Weidefeld versorgt und finden hier Schutz für den Rest ihres Lebens.

So können Sie spenden:

In unserer zweiteiligen Spenden-Doku hat sich Martin Rütter eindrucksvoll für den Tierschutz stark gemacht. Auch Ihre Hilfe ist gefragt! Sie haben die Möglichkeit über ein Treuhandkonto zu spenden, indem Sie einen beliebigen Betrag auf folgendes Konto überweisen:

Deutscher Tierschutzbund e.V.

Kontonummer: 19 7777 7778

BLZ: 370 501 98

Sparkasse KölnBonn

Für Spenden aus dem Ausland:

IBAN: DE 52 3705 0198 1977 7777 78

BIC: COLS DE 33

Bitte geben Sie in der Betreffzeile das Stichwort "Weidefeld" an, um Ihre Spende dem Tierschutzzentrum zukommen zu lassen.