MO - FR I 19:00

Holunder-Süppchen mit Vanille-Grießklößchen und Blüteneinlage

Zutaten
für Personen
Für die Holundersuppe
Champagner 190 ml
Holundersaft 530 ml
Zucker 190 g
Vanilleschoten (nur Mark) 1 Stk.
Bio-Zitronen 2 Stk.
Für die Grießklößchen
Sahne 190 ml
Butter 75 g
Zucker 30 g
Bio-Orangenschale 1 Stk.
Limette 1 Stk.
Hartweizengrieß 100 g
Eier 2 Stk.
Dekoration
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 300 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 769,856 (184)
Eiweiß 3.42g
Kohlehydrate 21.47g
Fett 8.51g
Zubereitungsschritte

1 Für die Holundersuppe die Gelatine im kalten Wasser einweichen. Den Champagner zusammen mit dem Holunderblütensaft, dem Zitronensaft und Abrieb, dem Zucker und dem Vanillemark in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Dann durch ein feines Sieb abgießen. Die Gelatine ausdrücken und unter das noch heiße Süppchen rühren. Für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

2 Für die Grießklößchen die Milch zusammen mit der Sahne, der Butter, dem Zucker, dem Vanillemark und dem Citrus-Abrieb aufkochen. Dann den Topf vom Herd nehmen und den Grieß langsam einrühren. Auf der ausgeschalteten Kochplatte den Grieß so lange, unter ständigem Rühren abbrennen lassen bis er fest wird. Die Grießmasse in eine flache Schüssel geben und nun die Eier mit einer Gabel einarbeiten. Das Ganze für etwa 4 Stunden kalt stellen.

3 Nach der Kühlzeit zum Garen der Klößchen in einem Topf reichlich leicht gezuckertes Wasser zum Kochen bringen.

4 Aus dem erkalteten Grießteig nun, mit zwei Esslöffeln, Klößchen/Nockerln herausstechen. Diese dann für 10 Min. in dem Zucker-Wasser garen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen und kurz abkühlen lassen. Anschließend die kalte Suppe in tiefe Dessert-Teller/Gefäße gießen und die Klößchen einlegen. Mit Blüten dekorieren.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden