SAMSTAGS I 18:00

hundkatzemaus

 

hundkatzemaus: Tierschützer auf Fuerteventura machen eine schlimme Entdeckung

Podencos in Not

Sina Hanke und Stephanie Schmidt setzen sich auf Fuerteventura für notleidende Tiere ein. Mehrmals im Jahr kommen sie auf die Kanareninsel, um sich aktueller Tierschutzfälle anzunehmen. Nach dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" unterstützen die beiden private Tierschützer vor Ort und suchen das Gespräch mit den zuständigen Behörden. "hundkatzemaus" begleitet die beiden bei ihrem Einsatz.

"hundkatzemaus" begleitet Tierschützer auf Fuerteventura
Die Tierschützerinnen Sina und Steffi machen auf Fuerteventura eine schreckliche Entdeckung © VOX / DOCMA TV

Herrenlose Katzen sind auch auf der Urlaubsinsel kein Phänomen. In größeren Kolonien leben sie in der Nähe von Hotelanlagen, wo sie von den Besuchern gefüttert werden. Um den Katzennachwuchs zu stoppen, organisieren Sina und Stephanie Kastrationsaktionen. Doch nicht nur hierbei erwartet sie eine unschöne Überraschung. Zusätzlich haben sie von einem Freund einen alarmierenden Hinweis erhalten: Außerhalb der Stadt sollen Podencos unter erbärmlichen Bedingungen gehalten werden. Podencos sind die typischen Jagdhunde auf Fuerteventura und oft nicht mehr als "Wegwerfobjekte" für ihre Besitzer - Sina und Stephanie rechnen mit dem Schlimmsten.

Unsere hundkatzemaus Highlights

Tödliche Tierliebe

Entenfüttern hat fatale Folgen

Tödliche Tierliebe