MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

In Barolo pochiertes Ochsenfilet mit Petersilienwurzelmousse

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Ochsenfilet 1 kg
Schalotten 10 Stk.
Butterschmalz 1 EL
Zucker 2 EL
Portwein rot 300 ml
Barolo Rotwein 750 ml
Rosmarinzweig 1 Stk.
Thymianzweig 2 Stk.
Lorbeerblätter 3 Stk.
Gewürznelken 4 Stk.
Wacholderbeeren 3 Stk.
Pfeffer grob 1 Prise
Petersilienwurzel 500 g
Petersilie glatt frisch 2 Bund
Butter 180 g
Muskatnuss 1 Prise
Salz 1 Prise
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 627,6 (150)
Eiweiß 8.11g
Kohlehydrate 5.04g
Fett 7.64g

1 Schalotten abziehen und halbieren. Dann in Butterschmalz anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Mit Portwein ablöschen und danach die Kräuter und den Rotwein beigeben und aufkochen. Hitze reduzieren und das abgebrauste und trocken getupfte Filet in den Sud legen. Es ist darauf zu achten, dass der Sud nicht kocht und man muss das Fleisch des Öfteren wenden. Garzeit ca. 20-25 min.

2 Inzwischen den Ofen auf 80 vorheizen.

3 Für das Mousse die Petersilienwurzel nach dem Waschen zupfen, schälen und würfeln. In kochendem Salzwasser weich garen. Anschließend abgießen und mit 80 g Butter und der Petersilie fein pürieren. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und warm halten.

4 Das Fleisch aus dem Sud nehmen und in Alufolie gewickelt in den Ofen legen und nach ziehen lassen (10 min).

5 Pochier-Sud durch ein feines Sieb in einen anderen Topf passieren und auf 150 ml einköcheln lassen. Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und den Sud damit leicht binden. Nach und nach die restliche kalte Butter unterrühren. Schalotten untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch auswickeln, in Scheiben schneiden und ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen. Alles anrichten und ab dafür.

Nicht schlecht für einen Anfänger

Sebastian führt

Nicht schlecht für einen Anfänger